Flurstraße soll im neuen Jahr saniert werden

Der erste Bauabschnitt zur Sanierung der Flurstraße von der Theodor-Otte- bis zur Ekhofstraße/Lanferbach soll 2015 in Angriff genommen werden – vorbehaltlich der Zustimmung der Bezirksvertretung West. Dies teilte die Stadtverwaltung auf Anfrage des SPD-Bezirksverordneten, Hans-Jürgen Seidel, mit. Die wichtige Verbindung in Ost-West-Richtung mit einer Verkehrbelastung von etwa 6500 Fahrzeugen in 24 Stunden ist in schlechtem baulichen Zustand, hat zu schmale Gehwege, keine Querungsstellen und Radverkehrsanlagen sowie eine schwankende Fahrbahnbreite.

Weil die Umsetzung dieses Querschnitts erhebliche Eingriffe in Privatgrundstücke zur Folge hätte, hat die Stadt Gespräche mit den Grundstückseigentümern geführt – jedoch erfolglos. Deshalb sollen alternative Ausbauvarianten geprüft werden.

Ein Planungsauftrag wurde auch für die Ableitung des Niederschlagswassers der Flurstraße in den Lanferbach vergeben. Demnach wird von der Theodor-Otte-Straße bis zum Haus Flurstraße 77 ein Regenwasserkanal angelegt, während im Abschnitt nördlich des Hauses Flurstraße 75 bis zur Ekhofstraße das Straßenwasser in einem straßenbegleitenden Graben aufgefangen und mittels Drainage zurück geführt werden soll. Beide Wasserwege werden zusammengeführt und über ein Regenrückhaltebecken in den Lanferbach abgeleitet, für den eine neue Einleitstelle entstehen soll.