Endert-Trio spielt Jazz im Nordsternturm

Hochkarätigen „Fine Art Jazz“ bekommt das Publikum bei einem Konzert der gleichnamigen Reihe am Freitag, 12. Juni, 20 Uhr, serviert: Das Philipp van Endert Trio ist mit seinem „pointierten Saiten-Schlag“ zu Gast im Horster Nordsternturm am Nordsternplatz 1.

Das Trio besteht aus Philipp van Endert an der Gitarre, André Nendza am Bass und Kurt Billker an den Drums. Van Endert gilt spätestens seit seiner vierten Trio-CD als namhafter europäischer Jazzgitarrist. Seine Fans schätzen sein untrügliches Gespür für die facettenreiche Klang -und Entfaltungsmöglichkeiten seines Instruments. Bekannt ist er auch wegen seiner feinsten Harmoniestrukturen und filigranen Melodielinien. Mit seinen Standard-Bearbeitungen und der Spieltechnik bewegt sich van Endert auf dem Terrain aktueller Jazzströmungen. EchoJazz-Preisträger Nendza am Bass hat bereits mit Jazzgrößen wie Dave Liebmann und Kenny Wheeler gearbeitet; Billker gilt als einer der vielseitigsten Jazz-Drummer.

Karten kosten im Vorverkauf 21, an der Abendkasse 25 Euro. Präsentiert wird das Konzert von der Volksbank Ruhr-Mitte und Vivawest.