Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen-Buer 13°C
Soziales

Einmal ohne Eltern

10.07.2011 | 17:30 Uhr
Einmal ohne Eltern
Kinterinterview: Übernachtungsaktion des FAG am Samstag, 9. Juli, auf der Sportanlage Lüttinghof. Im Bild: Leonie Labusch, 10 Jahre alt. Foto: Kira Schmidt

Gelsenkirchen-Buer. „Elternfreie Zone“ hieß es am Samstag für zwanzig Viertklässler der Gemeinschaftsgrundschule Velsenstraße. Sie nahmen teil an der Übernachtungsaktion des Fördervereins zur aktiven Unterstützung der Jugendfürsorge und Jugendpflege in der Bergmannsglücksiedlung Gelsenkirchen (FAG) auf dem Gelände des SC Hassel im Lüttinghof.

Zum zehnten Mal bereits fand diese Aktion statt. „Die Idee kam damals auf, um den Kindern kurz vor dem Schulwechsel ein schönes Angebot zu machen“, so Wilfried Fischer vom FAG. Sein Verein betreute nicht nur die Kinder, er trug auch fast alle Kosten dieser Veranstaltung.

Ein echtes Abenteuer für die Kleinen

Tatsächlich verbirgt sich hinter der Übernachtungsaktion ein echtes Abenteuer für die Kleinen. Denn nach dem Zeltaufbau, freiem Spiel und einem gemeinsamen Mittagessen ging es daran, Holz zu sammeln für ein großes Lagerfeuer. Dass im Spiel von Hitze, Glut und Flammen am Ende Marshmallows zum Schmelzen gebracht wurden, war nur einer der Höhepunkte. Am späten Abend nämlich stand zudem eine Nachtwanderung auf dem Programm. „Das ist für die Kinder eine tolle Sache“, weiß die Jugendleiterin Melanie Both. „Und natürlich, dass sie das alles ohne ihre Eltern erleben.“

Darin bestand für die Kinder nicht nur das eigentliche Abenteuer, es barg auch einen anderen Vorteil: Als dann am Sonntag die Eltern kamen, um ihren Nachwuchs abzuholen, hatte der mächtig viel zu erzählen.

Kira Schmidt



Kommentare
Aus dem Ressort
Benzin aus Horst bringt Motorwagen auf Touren
BP-Raffinerie
Das gibt es nicht alle Tage: BP öffnete die Werkstore, damit interessierte Besucher einmal einen Einblick gewinnen konnten über die Betriebsabläufe der Raffinerie in Horst. Ein Angebot, das gerne angenommen wurde. Das Unternehmen zählt rund 4000 Gäste.
Massenfrühstück im Freien
Bürgerbrunch
Sonnenschirme helfen auch gegen Regen: Die Gäste, die auf der Domplatte in Buer zum Bürgerbrunch zusammengekommen waren, ließen sich vom wechselhaften Wetter nicht abschrecken. Sie frühstückten ausgiebig und knüpften untereinander Kontakte.
Das Ende einer Schützen-Ära
Brauchtum
Jetzt ist es entdgültig: Die Bürgerschützengilde Westerholt hat kein Königspaar mehr. Klaus-Jürgen (I.) Lemke und Margret (I.) Rumpf verabschiedeten sich nach über vierjähriger Regentschaft im Beisein befreundeter Vereine von ihren Vereinskameraden.
Ein Fest für mehr Kinderrechte
Weltkindertag
Ein buntes, wuseliges Treiben herrschte auf dem Bauspielplatz an der Bottroper Straße in Horst. Dort wurde eine große Party aus Anlass des Weltkindertages gefeiert. Die kleinen Besucher machten den Erwachsenen deutlich. Auch Kinder haben Rechte.
Auf der nach einer vergessenen Schule in Gelsenkirchen
Geschichte
1964 wurde in Schaffrath eine katholische Volksschule eröffnet. Die Chronik, die der ehemalige Schulleiter Hermann Josef Schultheis damals verfasst hat, ist verschwunden. Nun sucht der Pädagoge ehemalige Schüler und Wegbegleiter.
Umfrage
Der öffentliche Raum wird immer mehr durch Video-Kameras überwacht. Stört es Sie, von einer Kamera etwa beim Parken oder Bummeln beobachtet zu werden?

Der öffentliche Raum wird immer mehr durch Video-Kameras überwacht. Stört es Sie, von einer Kamera etwa beim Parken oder Bummeln beobachtet zu werden?

 
Fotos und Videos
O'zapft is!
Bildgalerie
Oktoberfest
Gelsenkirchen-Buer von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
Königsschießen
Bildgalerie
Schützenfest