Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen-Buer 10°C
Soziales

Einmal ohne Eltern

10.07.2011 | 17:30 Uhr
Einmal ohne Eltern
Kinterinterview: Übernachtungsaktion des FAG am Samstag, 9. Juli, auf der Sportanlage Lüttinghof. Im Bild: Leonie Labusch, 10 Jahre alt. Foto: Kira Schmidt

Gelsenkirchen-Buer. „Elternfreie Zone“ hieß es am Samstag für zwanzig Viertklässler der Gemeinschaftsgrundschule Velsenstraße. Sie nahmen teil an der Übernachtungsaktion des Fördervereins zur aktiven Unterstützung der Jugendfürsorge und Jugendpflege in der Bergmannsglücksiedlung Gelsenkirchen (FAG) auf dem Gelände des SC Hassel im Lüttinghof.

Zum zehnten Mal bereits fand diese Aktion statt. „Die Idee kam damals auf, um den Kindern kurz vor dem Schulwechsel ein schönes Angebot zu machen“, so Wilfried Fischer vom FAG. Sein Verein betreute nicht nur die Kinder, er trug auch fast alle Kosten dieser Veranstaltung.

Ein echtes Abenteuer für die Kleinen

Tatsächlich verbirgt sich hinter der Übernachtungsaktion ein echtes Abenteuer für die Kleinen. Denn nach dem Zeltaufbau, freiem Spiel und einem gemeinsamen Mittagessen ging es daran, Holz zu sammeln für ein großes Lagerfeuer. Dass im Spiel von Hitze, Glut und Flammen am Ende Marshmallows zum Schmelzen gebracht wurden, war nur einer der Höhepunkte. Am späten Abend nämlich stand zudem eine Nachtwanderung auf dem Programm. „Das ist für die Kinder eine tolle Sache“, weiß die Jugendleiterin Melanie Both. „Und natürlich, dass sie das alles ohne ihre Eltern erleben.“

Darin bestand für die Kinder nicht nur das eigentliche Abenteuer, es barg auch einen anderen Vorteil: Als dann am Sonntag die Eltern kamen, um ihren Nachwuchs abzuholen, hatte der mächtig viel zu erzählen.

Kira Schmidt



Kommentare
Aus dem Ressort
„Kinderzimmer“ am Bergmannsheil
Großtagespflege
Für 170 000 Euro entstand aus einem Einfamilienhaus eine Großtagespflege für Kinder der Krankenhaus-Mitarbeiter in nächste Nähe zum Arbeitsplatz. Die Spontanbetreuung war bereits während der ersten drei Wochen gut nachgefragt. Das „Nest“ für die Unter-Dreijährigen kann neun kleine Kinder aufnehmen.
Neu geschmiedet: der Double-Pokal
Schalke-Museum
In seiner Silberschmiede-Werkstatt fertigte Alfred Weber die Museums-Replik jenes Tschammer-Pokals, den die Schalker Knappen 1937 gewonnen hatten. Sebastian Pantförder als Leiter von „Schalke Tradition“ und Stürmer-Legende Erwin Kremers nahmen das handgefertigte Unikat in Empfang.
„Treff Amica“ besteht seit fünf Jahren
Nachbarschaft
Ziel des Beratungsstützpunkts mit Nachbarschaftstreff ist es, dass die Bewohner so lange wie möglich in der Wohnung bleiben können. Die ehemalige Bergmannssiedlung hat sich zu einem schmucken Viertel entwickelt, „in dem viele Senioren seit 50 Jahren leben“, weiß Einrichtungsleiter Marco Stauch.
Vom Kindergarten zur Ausstellung im Kunstmuseum
Kreative Kinder
Für das Projekt „Museobilbox“ verbünden sich Kunstmuseum und Generationennetz mit Vier- bis Sechsjährigen aus Horst. Mit einem Materialfundus aus Fundholz werden die Vorschüler ins Museum nach Buer ziehen – und dort ihre eigene Kunst erschaffen.
„Katz und Maus“ sorgen für Kultur im Kleingarten
Kleinkunst
Das Ehepaar Barbara und Walter Erdmann präsentiert im Kleinen Saal der Kleingartenanlage Offermannshof auf humorvolle Art den Geschlechterkampf – und schöpft dafür aus dem Repertoire einer langjährigen Ehe. Zu erleben am Freitag, 29. August, um 19 Uhr.
Umfrage
Der öffentliche Raum wird immer mehr durch Video-Kameras überwacht. Stört es Sie, von einer Kamera etwa beim Parken oder Bummeln beobachtet zu werden?

Der öffentliche Raum wird immer mehr durch Video-Kameras überwacht. Stört es Sie, von einer Kamera etwa beim Parken oder Bummeln beobachtet zu werden?

 
Fotos und Videos
Buer im Freudentaumel
Bildgalerie
WM-Triumph
Feuerwehr Gelsenkirchen
Bildgalerie
Offene Tür