Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen-Buer 15°C
Hof Holz

Einmal Italien und zurück

16.08.2010 | 08:08 Uhr
Einmal Italien und zurück
Alberto di Febo (rechts) entführte die Besucher von Hof Holz in eine italienische Nacht. Foto: Thomas Schmidtke / WAZ FotoPool

Beckhausen. Das Herz vieler Deutscher schlägt für Italien. Und was wäre das Leben ohne Pizza und Pasta? Das hatte sich auch der Hof Holz gefragt und am Samstag zur ersten offiziellen italienischen Nacht geladen.

Eine improvisierte Null-Nummer hatte es bereits im vergangenen Jahr gegeben. Für Samstag aber hatten die Mitarbeiter viele Vorbereitungen getroffen, um italienisches Flair auf dem Hof zu verbreiten. „Wir haben uns im Vorfeld viele Gedanken gemacht zu uritalienischen Gerichten. Unsere Bäckerei hat Paninis gebacken und wir bieten zum Beispiel Hartkäse an aus den verschiedenen Regionen Italiens“, so Hofleiter Karl-Heinz Stachora. „Dazu haben wir typisch italienische Getränke im Angebot von Wein über Aperol bis Campari.“

Die Idee zur italienischen Nacht im letzten Jahr war über die Bekanntschaft zu Alberto di Febo entstanden. Der „singende Müllmann“, wie Stachora den Italiener lachend vorstellte, unterstützt den Hof häufig mit seiner Tontechnik und äußerte damals den Wunsch, auch einmal eine italienische Nacht zu veranstalten. „Und das war so ein Erfolg, dass wir gesagt haben: Wir machen das wieder“, so Stachora.

Wie schon im letzten Jahr war auch am Samstag der quirlige Italiener für die Musik zuständig. Als Unterstützung hatte er sich die Musiker Michele Sangari und Udo Bissler eingeladen. Ricardo Doppio, der selbst auch solo als Sänger auf der Bühne steht, war am Samstag als musikalischer Gast mit dabei. Gemeinsam sorgten die vier für italienische Stimmung. Das gehe am besten, meinte Alberto di Febo, „mit den ganzen Klassikern“.

Mit einem „Best of Italo-Pop“ heizte die Band den zahlreichen Gästen ein. Los ging es mit „Quanto Amore“ von Eros Ramazotti, einem der bekanntesten Interpreten italienischer Musik. Für die Rolle des näselnden Superstars hielt den ganzen Abend über Ricardo Doppio her, der der stimmlichen Herausforderung auch durchaus gewachsen war. Alberto di Febo interpretierte vielfach die zuckersüßen Hits früherer Jahre. Mit „Sempre, sempre“ von Al Bano und Romina Power begeisterte er die Gäste, die förmlich auf die Tanzfläche stürzten und dicht gedrängt zum Disco-Fox ansetzten. Daneben überzeugte er mit „Tu sei donna per me“. Immer wieder machten die Musiker Ausflüge in die Welt des Pop, die sich ergaben, nachdem di Febo die Gäste eingeladen hatte, sich Lieder zu wünschen. Dabei kamen Titel wie „Stand By me“ oder „I Can be Your Hero“ heraus. Immer wieder aber kehrten die vier zum Motto des Abends zurück und sangen, etwa mit „Volare“ auch Hits aus längst vergangenen Zeiten, in denen in den Deutschen die Liebe zu Italien wieder erwachte.

Kira Schmidt



Kommentare
Aus dem Ressort
Talent aus Gelsenkirchen auf dem Sprung nach Berlin
Nachwuchsförderung
Erfolge in Chemie-Wettbewerben haben dem AvD-Gymnasiasten Christopher Margraf zu einer Tagungs-Einladung des Bundesbildungsministeriums beschert. Der 17-Jährige Gladbecker fährt am Samstag nach Berlin. Dort treffen ausgezeichnete Teilnehmer bundesweiter Wettbewerbe aufeinander.
Paten gesucht für mehr Sauberkeit
Bürgerengagement
An sechs Stellen in Horst stehen jetzt Boxen bereit, aus denen Hundebesitzer Beutel für die Hinterlassenschaften ihrer Vierbeiner ziehen können. Für diese Spender, aber auch für Baumscheiben und Grünanlagen werden Paten gesucht.
Zwischen Routine und Todesangst
WAZ-Serie
Die Soldaten des Ersten Weltkriegs erlebten an der Front ein grausiges Kontrastprogramm aus Kämpfen und Langeweile. Ein ungefährlicher Posten in der Schreibstube konnte lebensrettend sein. Bei der Infanterie eingesetzt zu werden, bedeutete dagegen, „in die Todeszone des Stellungskriegs“ zu geraten.
Benefizkonzert der großen Gefühle
Gospel und Pop
Der Chor „Family and Friends“ trat am Samstag in der Westerholter Thomaskirche auf, um gemeinsam und mit Freude für einen guten Zweck zu singen. Mit dem Spendenerlös des Konzertes wird eine Organisation unterstützt, die schwerkranken Kindern Herzenswünsche erfüllt.
Benzin aus Horst bringt Motorwagen auf Touren
BP-Raffinerie
Das gibt es nicht alle Tage: BP öffnete die Werkstore, damit interessierte Besucher einmal einen Einblick gewinnen konnten über die Betriebsabläufe der Raffinerie in Horst. Ein Angebot, das gerne angenommen wurde. Das Unternehmen zählt rund 4000 Gäste.
Umfrage
Der öffentliche Raum wird immer mehr durch Video-Kameras überwacht. Stört es Sie, von einer Kamera etwa beim Parken oder Bummeln beobachtet zu werden?

Der öffentliche Raum wird immer mehr durch Video-Kameras überwacht. Stört es Sie, von einer Kamera etwa beim Parken oder Bummeln beobachtet zu werden?

 
Fotos und Videos
O'zapft is!
Bildgalerie
Oktoberfest
Gelsenkirchen-Buer von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
Königsschießen
Bildgalerie
Schützenfest