Einblicke in die Unterwasserarchäologie

Fundstücke aus Wracks von der Weser bis zum Südchinesischen Meer informieren die Besucher über historische Handelsrouten und das Leben an Bord. Die Ausstellung im Schiffshebewerk, das Kaiser Wilhelm II. am 11. August 1899 einweihte, zeigt auch, wie kompliziert die Bergung und Konservierung von Objekten aus der maritimen Unterwelt ist und gewährt so Einblicke in das faszinierende Feld der Unterwasserarchäologie.

Die Ausstellung läuft bis zum 5. Juli im LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg, Am Hebewerk 26, in Waltrop. Erwachsene zahlen 4 Euro Eintritt, Kinder und Jugendliche von 6 bis 17 Jahren und Schüler 2 Euro. Geöffnet ist das Museum dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr. Weiter Infos: 023 63 / 970 70.