EAB Hassel-Süd feiert „40 Jahre buntes Leben“

Feierten 40 Jahre EAB Hassel-Süd: die Jubilarinnen (v.l.) Anni Werner, Elenore Kinhold und Sigrid Bähme, hier mit Vorsitzendem Harald Ahnfeldt.
Feierten 40 Jahre EAB Hassel-Süd: die Jubilarinnen (v.l.) Anni Werner, Elenore Kinhold und Sigrid Bähme, hier mit Vorsitzendem Harald Ahnfeldt.
Foto: FUNKE Foto Services
„40 Jahre buntes Leben“: Unter diesem Motto feierte die Evangelische Arbeitnehmer-Bewegung (EAB) Hassel-Süd gestern ihren 40. Geburtstag mit einem Gottesdienst in der Apostelkirche und anschließender Begegnung im Gemeindesaal.

Gelsenkirchen-Hassel..  „40 Jahre buntes Leben“: Unter diesem Motto feierte die Evangelische Arbeitnehmer-Bewegung (EAB) Hassel-Süd gestern ihren 40. Geburtstag mit einem Gottesdienst in der Apostelkirche und anschließender Begegnung im Gemeindesaal.

Musikalisch umrahmt von Beiträgen der Voices in Harmony aus Herne sowie der Crazy Girls und Crazy Teens aus Hassel, ließen die EAB-Mitglieder unter Leitung des Vorsitzenden Harald Ahnfeldt vier Jahrzehnte Revue passieren – von der Gründung am 1. Februar 1975 mit damals 24 Mitgliedern über das Mitglieder-Hoch 1995 mit 120 Frauen und Männern bis zum Jubiläumsjahr mit rund 70 Vereinsangehörigen. Wichtig ist den EAB’lern seit jeher das soziale Miteinander, aber auch die politische Bildungsarbeit, etwa bei Fahrten zu Diskussionsveranstaltungen im Düsseldorfer Landtag, im Berliner Bundestag oder Straßburger Europaparlament. Beliebt sind auch die Freizeiten – von Hilchenbach bis Mallorca.

Bei der Jubiläumsfeier wurden langjährige Vereinsangehörige sowie Mitglieder geehrt, die ihr 80. Lebensjahr vollendet haben. Gründungsmitglied Gisela Gottschlich (76), zugleich Leiterin der Frauenhilfe in Markus, wurde für 40-jährige Treue ausgezeichnet, Anni Werner (75), seit 27 Jahren im Verein, für 25-jähriges Engagement im Vorstand.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE