Drei Tage lang wird in Buer auf der Hochstraße gefeiert

Traditionell ist das Höhenfeuerwerk am Samstagabend einer der Höhepunkte bei „Buer Live“.
Traditionell ist das Höhenfeuerwerk am Samstagabend einer der Höhepunkte bei „Buer Live“.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Das Stadtfest „Buer Live“ wartet mit viel Musik auf, mit einem Höhenfeuerwerk und dem verkaufsoffenen Sonntag. Zum Auftakt gibt es ein musikalisches Revival der „Wilden Sechziger“, gestaltet von drei Bands. Am Samstag steht die „Westernhagen-Coverband“ auf der Bühne.

Live-Musik, Höhenfeuerwerk und verkaufsoffener Sonntag, das sind auch in diesem Jahr wieder die Zutaten zum Stadtfest Buer Live am ersten Juniwochenende.

Die Innenstadt werde zur Partymeile, versprechen die Veranstalter, die Werbegemeinschaft Buer e.V. und die WKV Klare GmbH. Und zumindest am Freitag, 5. Juni, stehen dafür die Chancen gut. Denn einmal mehr bietet das Fest ein Revival der „Wilden Sechziger“. Drei Bands wurden hierfür verpflichtet. Den Auftakt gestaltet die Bueraner Band „The Ravells“, die bereits 1964 als Schülerband zusammen fand und seit 1985 konstant auf Stadtfesten und Oldie Nights auftritt. Sie wartet mit Hits der 60er, 70er und 80er Jahre auf. Danach übernimmt die „Cop Connection“. Die Lokalmatadore setzen auf die härteren Töne, wollen mit Titeln wie „Rocking All Over The World“ oder „Highway to Hell“ begeistern. Zum Abschluss spielt die Essener Band „The Chains“, die auf eine große Fangemeinde im Ruhrgebiet stolz sein darf. Auch diese Musiker setzen auf die großen Hits die jeder kennt, von „Summer Of 69“ bis A Hard Days Night“. Gemeinsam sorgen die drei Bands für ein vierstündiges Programm.

Westernhagen-Hits und Feuerwerk

Weiter geht es am Samstag um 14 Uhr. Am Nachmittag gibt es auf der Bühne an der oberen Hochstraße zunächst eine Comedy-Show, die Prominente auf die Schippe nimmt. Den Abend gestaltet musikalisch die „Westernhagen Coverband“, die nicht nur vor Ort Kultstatus genießt, sondern auch deutschlandweit unterwegs ist. Um 23 Uhr findet das traditionelle Höhenfeuerwerk statt, das, gutes Wetter voraus gesetzt, regelmäßig tausende Besucher ins nächtliche Buer lockt.

Volksmusik und Shopping

Am Sonntag, 7. Juni, sind die Geschäfte von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Mit dem Startschuss beginnt auch das Bühnenprogramm, für welches zunächst die „Berg-Steirer“ verantwortlich zeichnen. Sie bieten volkstümliche Musik aus Bayern, Tirol und der Steiermark. Nach ihnen übernimmt Moderator und Alleinunterhalter Dieter Felke, bevor dann um 16.30 Uhr „The Glad-Beckers“ den Abschluss des Festes gestalten. Die zwei Musiker aus der Nachbarstadt warten etwa mit Titeln der „Beatles“ auf, von „Smokie“ und von „Simon and Garfunkel“.

Zum elften Mal bereits ist auch die Feuerwehr Gelsenkirchen bei „Buer Live“ mit dabei. Sie veranstaltet wieder einen 24-Lauf für den guten Zweck, bei dem auch die Lokalprominenz wieder schwitzen will. So hat auch Oberbürgermeister Frank Baranowski sein Kommen angesagt. Mit dem eingenommenen Geld werden die Fördervereine der Kinder- und Jugendklinik unterstützt. Durch das Engagement der vergangenen Jahre konnte bereits eine hohe fünfstellige Summe überwiesen werden.