Der Bundestag zu Gast in Buer

Stephanie Olbering-Weihs (v.l.), Joachim Poß und Bernhard Lukas bei der Eröffnung derWanderausstellung des Deutschen Bundestages in der Sparkasse Buer.
Stephanie Olbering-Weihs (v.l.), Joachim Poß und Bernhard Lukas bei der Eröffnung derWanderausstellung des Deutschen Bundestages in der Sparkasse Buer.
Foto: WAZ FotoPool

Gelsenkirchen-Buer..  Was macht eigentlich mein Abgeordneter im Bundestag? Wieso sind bei den Plenarsitzungen oft so viele Reihen frei? Antworten auf diese und viele andere Fragen zur Arbeit des Berliner Parlamentes gibt eine Wanderausstellung des Deutschen Bundestages, die seit gestern in der Sparkasse-Filiale Buer zu sehen ist.

Die erste Führung durch die Bilder- und Multimedia-Schau in der Schalterhalle an der Nienhofstraße übernahm der Gelsenkirchener SPD-Bundestagsabgeordnete Joachim Poß, der die Gelegenheit nutzte, mit manchem Klischee über die Arbeit von Abgeordneten aufzuräumen: „Die Sitzungen im Plenum machen nur den kleinsten Teil der Arbeit aus. Was viel Kraft und Zeit kostet sind Ausschusssitzungen, Fraktions- und Arbeitskreis-Treffen und schließlich das umfangreiche Aktenstudium. Das wird von der Öffentlichkeit nicht gesehen.“

Dabei habe das Parlament gerade jetzt im Zeichen der europäischen Krise wichtige Aufgaben zu lösen: „In Deutschland hat das Parlament eine stärkere Stellung als in anderen demokratischen Verfassungsordnungen“, erklärt Poß die bestimmende Rolle des Bundestages bei der Krisenbewältigung.

Deshalb sei es nicht nur für junge Menschen wichtig, sich über die Rechte und Pflichten des Parlamentes zu informieren. Dazu biete die Ausstellung, das betonte auch Sparkassenvorstand Bernhard Lukas, eine ausgezeichnete Gelegenheit. Die Ausstellung ist bis zum 31. August während der Öffnungszeiten der Sparkasse Buer zu besuchen. Für Schulklassen ab der 8. Jahrgangsstufe werden Führungen angeboten. Anmeldungen direkt vor Ort oder unter 01795317505.