Demenz-Café: Thema Alter und Scham

Das Demenz-Café für pflegende Angehörige öffnet wieder am Montag, 5. Januar, in der Zeit von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr. Das Team des Westerholter Gertrudis-Hospitals informiert über das Thema „Merkmale und Verluste der Demenz“ und klärt dabei Fragen wie: Wie erkenne ich eine demenzielle Veränderung und welche Verluste machen sich bemerkbar? Anschließend besteht die Möglichkeit, in einem gemeinsamen Gespräch anstehende Fragen zu beantworten und über eigene Erfahrungen zu sprechen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Demenzkranke Angehörige können parallel im Nachbarraum gegen eine Gebühr von 15 Euro betreut werden.

Über „Alter und Scham“ informiert das Team in seinem Pflege-Café für pflegende Angehörige am Dienstag, 6. Januar, 14.30 bis 17.30 Uhr. Dabei geht es um die Bedeutung von Scham in der Pflege und inwiefern Patienten und Pflegende unter dem Gefühl leiden. Auch danach besteht die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung nicht erforderlich. Treffpunkt für beide Veranstaltungen ist jeweils der Martinus-Treff, Bahnhofstraße 91 in Westerholt; Info: 6191-0.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE