Das BP-Fackelsystem in Gelsenkirchen-Scholven wird saniert

m Westen der Raffinerie wird das Fackelsystem saniert.
m Westen der Raffinerie wird das Fackelsystem saniert.
Foto: WAZ
Was wir bereits wissen
Interimslösung für die Bodenfackel im Westen der Raffinerie in Scholven wurde beim Regierungspräsidenten in Münster beantragt. Der Antrag sei Teil des mit der Bezirksregierung vereinbarten Luftreinhalteplans

Der „Antrag auf Änderung des Fackelgasnetzes West“ habe nichts mit dem Zwischenfall am vorletzten Freitag zu tun. „Er steht in keinerlei Zusammenhang mit dem durch einen Vorfall im Umspannwerk der Firma Eon ausgelösten Stromausfall bei uns im Werk, aufgrund dessen Anlagenkomplexe heruntergefahren werden mussten“, erläutert BP-Pressesprecher Peter Alexewicz.

Der Antrag sei vielmehr Teil des mit der Bezirksregierung vereinbarten Luftreinhalteplans, der unter anderem die Errichtung einer Fackelgasrückgewinnungsanlage beinhaltet. Diese gehört zum Fackelsystem West. Das Fackelsystem im Nordwesten des Werkes besteht aus einer Bodenfackel und zwei Hochfackeln. „Mit der Fackelgasrückgewinnungsanlage sollen Schleichgasmengen zukünftig über die Fackelgasrückgewinnung in das Heizgassystem zurückgeführt werden“, so Peter Alexewicz.

Mobile Brennkammer wird errichtet

Bis die Anlage 2017 fertiggestellt sei, solle nach Anordnung der Bezirksregierung als Interimslösung eine mobile Brennkammer errichtet werden, in der die Schleichgasmengen mit hoher Ausbrandrate verbrannt werden könnten – als Ersatz des Verbrennens in den Fackeln. Laut Luftreinhalteplan soll es zukünftig vermieden werden, kleinere Mengen permanent über die Bodenfackel zu verbrennen.

Für den Betrieb der mobilen Brennkammer – die allerdings nur vorübergehend eingesetzt wird – benötigt BP eine Betriebserlaubnis. „Daher wurde der betreffende Genehmigungsantrag bei der Bezirksregierung eingereicht“, so Peter Alexewicz.

Das endgültige System, das aber noch in der Planung ist, soll laut Auskunft der Bezirksregierung in Münster (RP)in etwa zwei Jahren errichtet werden.