Blau-weiße Treue hält ein Leben lang

Zum 100. Geburtstag überraschten die Urenkel Jolie-Marie, Jan und Marc Berg (von links) ihren Urgroßvater Johannes Clasen mit einem Schalke-Trikot.
Zum 100. Geburtstag überraschten die Urenkel Jolie-Marie, Jan und Marc Berg (von links) ihren Urgroßvater Johannes Clasen mit einem Schalke-Trikot.
Johann Clasen hat seinen 100. Geburtstag auf Schloss Berge gefeiert. Schalkes wohl treuester Fan hat jetzt ein eigenes Trikot - mit der Spieler-Nummer 100.

Gelsenkirchen-Buer..  Um seinen 100. Geburtstag angemessen feiern zu können, hatte Johannes Clasens Familie Schloss Berge ausgewählt. Weil’s eine feine Adresse ist und die Arena quasi in Sichtweite liegt.

Denn Johannes Clasen, am 28. Juni 1915 in Hassel geboren, ist wohl einer der treuesten Fans des FC Schalke 04. Zur Feier des Tages durfte der Jubilar ein ganz besonderes Geschenk auspacken: ein blaues Trikot mit eigenem Namen und der Spieler-Nummer 100, dazu noch Original-Unterschriften und ein Glückwunschschreiben vom Vorstandsvorsitzenden Peters.

Wann die Liebe zu Blau-Weiß begann, ist nicht mehr so genau zu sagen. Aber sie ist unzerbrechlich. Als Dauerkartenbesitzer war es für Johannes Clasen selbstverständlich, kein Heimspiel zu verpassen. Erst als er die 90 überschritten hatte und die Fahrt von Borken, wo er jetzt zu Hause ist, am Steuer des eigenen Pkw zu beschwerlich war, gab er Führerschein und Dauerticket ab.

In Hassel geboren und aufgewachsen

Er wuchs als Sohn der in Hassel bekannten Hebamme Anna Clasen in der Nähe der Mährfeldstraße auf und war bis 1975 an der Markusstraße zu Hause, unweit von seinem Arbeitsplatz, dem Stellwerk am Bahnübergang an der Polsumer Straße. Nach einer Zwischenstation im Kreis Paderborn lebt er jetzt im Borken. Natürlich weiß er, dass die Schalke-Zuneigung bisweilen auf eine harte Probe gestellt wird. Johannes Clasens Bilanz fällt aber dennoch positiv aus. Sein Fazit lautet: „Sie haben immer gut gespielt.“