Bescheidenheit

Parkleitsystem..  Es gibt außer SPD und der CDU noch andere Parteien in der Bezirksvertretung Nord. Auch diese haben sich zu Wort gemeldet. Was in dem „Wutpapier“ von Est überhaupt nicht zur Sprache kommt, ist die finanzielle Seite. Ein dynamisches Parkleitsystem für Buer lag bei ungefähr 950 000 Euro, die Optimierung des statischen Systems bei 40 000 Euro. Selbst das überzeugende Argument, dass Suchverkehr durch die Anzeigen der freien Parkplätze verhindert werden könnte und die Umwelt geschützt wird, rechtfertigt nicht diese Ausgabe. Was man der Verwaltung vorhalten kann, ist die Argumentation, dass ausschließlich Fortschritte in Online-Portalen und Navigationssystemen ein dynamisches Leitsystem überflüssig mache. Ich kann nur milde lächeln, wenn ich etwas von einer „unverschämten Krone“ lese, die dem „Wortbruch aufgesetzt“ wurde. Die CDU hat das dynamische Parkleitsystem so hoch gehängt, dass nun ihre Empörung ein solches Ausmaß annehmen musste. Auch wir Bündnisgrünen hätten gerne ein dynamisches Parkleitsystem installiert. Allein die Kosten haben zu unserer Bescheidenheit geführt, sowohl im Sinne des Landes als auch der Stadt.
Karl Henke, B90/Die Grünen