Bachs Johannespassion erklingt an Karfreitag in Beckhausen

Foto: Frank Oppitz

Eine der großen Bach-Passionen, die Johannespassion, wird am Karfreitag, 3. April, um 18 Uhr in der Christus-Kirche Buer-Beckhausen an der Kleinen Bergstraße 1 aufgeführt. Es singt das Kammerchorensemble Lorica Vitae. Den Kern des Ensembles bilden Jugendliche und Junge Erwachsene, die ihre Stimme ausbilden lassen.

Zweimal im Jahr findet sich das Ensemble zu Projekten zusammen unter der Leitung von Kantorin Christina Wienroth. Steht Johann Sebastian Bach auf dem Programm, arbeitet die Kantorin gern mit dem Europäischen Barockorchester Le Chardon zusammen, das ausnahmslos auf der zur Zeit der Komposition üblichen Stimmtonhöhe mit Originalinstrumenten oder sehr guten Kopien von Instrumenten der Werkentstehungszeit spielt. Der Name „Le Chardon” (die Distel) soll ein Sinnbild des Ensembles sein: eine schöne Blume, welche die Schönheit der Musik verkörpert; gleichzeitig zeigt die Distel auch Stacheln, sie will nicht nur gefällig sein, sondern auch bewegen, zum Nachdenken anregen, alle Saiten des Lebens zum Schwingen bringen. Zahlreiche Einspielungen und Ersteinspielungen belegen die Qualität dieses Instrumental-Ensembles.

Für die Aufführung konnten die Solisten Margaret Hunter (Bremen), Simone Riese (Essen), Nils Giebelhausen (Münster) und Dirk Schmidt (Leipzig) gewonnen werden.

Karten können im Vorverkauf erworben werden bei Kantorin Christina Wienroth, 15753042, bei Musik Gläsel, 24276, und in den Kirchenbüros der Gemeinden Beckhausen unter 583688 und Horst, 55738.

In der Christus-Kirche wird zudem die Ausstellung „Reformatorische Einsichten zur Bedeutung des Kreuzestodes Jesu in Bild, Literatur und Musik“ noch zu sehen sein. Sie ist an den Märzsonntagen von 11.30 Uhr bis 12.30 Uhr geöffnet, während der Öffnungszeit erklingt Musik zum Thema.