Am Dom in Buer wird „Feines vom Land“ serviert

Frisches Gemüse und Obst vom Lande gibt’s beim 3. Bauernmarkt.
Frisches Gemüse und Obst vom Lande gibt’s beim 3. Bauernmarkt.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Der beliebte Bauernmarkt macht Anfang Juni mit über 40 Anbietern zum 3. Mal Station in der Bueraner City. Ergänzt wird das Angebot durch einen Kunsthandwerkermarkt und die Zoom Erlebniswelt. An einem Stand können sich Kinder schminken lassen oder „Beschäftigungsfutter“ für die Affen basteln.

Als ob der Klassiker „Buer Live“ vom 5. bis zum 7. Juni in der City nicht schon genug wäre: Auch dieses Jahr gibt’s am Festival-Wochenende einen zusätzlichen Höhepunkt! „Feines vom Land“ besucht wieder Buer. Der Zusammenschluss von Bauernhöfen vom Niederrhein und aus Westfalen wird am verkaufsoffenen Sonntag, 7. Juni, die Domplatte zum dritten Mal hintereinander in einen bunten, quirligen Marktplatz verwandeln.

Die Erfolge der beiden Vorjahre haben diesmal zu einem neuen Ausstellerrekord mit rund 40 Teilnehmern geführt. An der Hälfte der Stände werden an diesem Tag von 12 Uhr bis 18 Uhr hochwertige Lebensmittel aus regionaler Produktion angeboten. Verkauft werden unter anderem Eier, Kartoffeln, Brot, Obst und Gemüse, aber auch Nudeln, Käse, Eis, Marmeladen, hausgemachtes Bier, Liköre oder hochprozentige Schnäpse. Dazu gibt’s heimische Wurst-, Fleisch- und Fischspezialitäten.

Großes Interesse der Besucher

„Die Tatsache, dass Feines vom Land im dritten Jahr nacheinander zu Gast in Buer ist, bestätigt unsere Bemühungen, mit hochwertigen Veranstaltungen Akzente zu setzen“, so Wilhelm Weßels, Geschäftsführer der Stadtmarketing Gesellschaft Gelsenkirchen (SMG). „Die besondere Atmosphäre am Dom und das große Interesse sowohl der Besucher wie der Händler haben ihr Übriges dazu beigetragen, dass Buer fest in den mehr als vollen Terminplan der landwirtschaftlichen Erzeuger aufgenommen wurde.“

Ergänzt wird das Angebot durch einen Kunsthandwerkermarkt und die Zoom Erlebniswelt. An einem Stand können sich Kinder schminken lassen oder „Beschäftigungsfutter“ für die Affen basteln. Die drei Maskottchen Jojo, Ella und Leo werden ebenfalls vorbeischauen.