Das aktuelle Wetter Fröndenberg 17°C
Fröndenberg

Geständnis rettete Fröndenberger vor Haftstrafe

21.10.2008 | 19:04 Uhr

Unna. (kyok) Drogenerwerb, Dealen und Betrug bringen Fröndenberger erneut vor Gericht. Dank Geständigkeit und Einsicht ließ das Amtsgericht Unna Milde walten.

Er hatte in seinem Leben bereits schmerzvoll erfahren, wohin wiederholte Vergehen gegen das Betäubungsmittelgesetz, sowie Betrügereien führen können: Ein 33 Jahre alter Fröndenberger hatte bei seiner letzten Verurteilung im Jahr 1999, zwei Jahre und drei Monate hinter schwedischen Gardinen verbringen müssen.

Gestern saß er jedoch erneut auf der Anklagebank des Schöffengerichts in Unna: Wegen Betruges sowie des Erwerbs und Weiterverkaufs von Marihuana. Zwischen Dezember 2006 und März 2007 hatte der Beschuldigte von einem einschlägig bekannten Dealer, Mengen von Marihuana zwischen 20 und 100 Gramm erworben, sowie diese zum Teil weiterverkauft. Ein Tatbestand, den der 33-jährige zunächst leugnete.

Richter Jörg Hüchtmann ermahnte ihn daraufhin mit deutlichen Worten: "Erzählen Sie mir nicht, das wäre alles für den Eigenkonsum innerhalb von zwei Wochen bestimmt gewesen. Sie wären der erste Mensch den ich hier vor Gericht habe, der mehr als zehn Gramm Hasch am Tag rauchen würde."

Angesichts einer solchen unglaubwürdigen Geschichte, gestand der Angeklagte schließlich die Vorwürfe in vollem Umfang. Vier Anklagen wegen Internet-Betruges wurden allerdings eingestellt, mit Rücksicht auf die Tatsache, dass sie die Gesamtstrafe dadurch nicht wirklich erhöht hätten.

Richter Hüchtmann kam dem Antrag der Staatsanwaltschaft nach und verurteilte den beschuldigten Fröndenberger zu zwei Jahren auf Bewährung, mit Rücksicht auf dessen drei Jahre alten Sohn und einer in Aussicht stehenden Arbeitsstelle.



Kommentare
Aus dem Ressort
Jugendjazzorchester NRW zu Gast
Konzert
Die Auftritte des mehrfach preisgekrönten Jugendjazzorchesters NRW (JJO NRW) sind mittlerweile schon Tradition in Fröndenberg. Seit 2012 setzt „Kultur für Uns“ diese Tradition fort. Das nächste Konzert findet am kommenden Freitag, 31. Oktober, um 20 Uhr in der Kulturschmiede statt.
Hohenheide fehlen noch mehrere Haushalte für den Start des Datenturbos
Internet
Der Anschluss der Hohenheide an das schnelle VDSL-2-Internet wird am Ende noch ein Kraftakt mit ungewis­sem Ausgang. Die Firma Muenet aus Rosendahl, die laut Vereinbarung mit der Stadt die notwendige Technik aufbauen will, hatte bis gestern noch nicht die erforderliche Zahl von Hohenheider...
In sechs Monaten nur 38 Kontakte
Jobcenter
Ob das Jobcenter in Fröndenberg seinen Service künftig in der Form wie bislang aufrecht erhalten wird, steht noch nicht fest. Kürzlich berichtete Uwe Ringelsiep, Geschäftsführer des Jobcenters Kreis Unna, im Hauptausschuss zu diesem Thema. Danach gab es in den vergangenen sechs Monaten nur 38...
Zum Start der Wintersaison noch einmal ein heißes Eisen
Museum
Die Sommersaison ist zu Ende und die große Ankerstegkette fertig. Mit ihren Hammerschlägen haben gestern Dagobert Köster sowie Dieter und Philipp Styra im Kettenschmiedemuseum ihr „Jahreswerk“ vollbracht. Unter den Augen vieler neugieriger Besucher setzten die drei Schmiede die letzten gewaltigen...
Gott ist überall – auch in Schwerte
Kirche
Ein letztes Mal streifte sich Pfarrer Hartmut Görler seinen Rudi, den Raben, über die Hand und hielt zusammen mit dem tiefschwarzen Plüschvogel eine putzige Frage- und Antwort-Andacht für die ganz Kleinen aus den beiden evangelischen Kindergärten.
Fotos und Videos
Streetbob-Spektakel in Winterberg
Bildgalerie
Streetbob-WM
Streetbob-WM in Winterberg
Bildgalerie
Streetbob-WM