Das aktuelle Wetter Fröndenberg 3°C
Fröndenberg

Geständnis rettete Fröndenberger vor Haftstrafe

21.10.2008 | 19:04 Uhr

Unna. (kyok) Drogenerwerb, Dealen und Betrug bringen Fröndenberger erneut vor Gericht. Dank Geständigkeit und Einsicht ließ das Amtsgericht Unna Milde walten.

Er hatte in seinem Leben bereits schmerzvoll erfahren, wohin wiederholte Vergehen gegen das Betäubungsmittelgesetz, sowie Betrügereien führen können: Ein 33 Jahre alter Fröndenberger hatte bei seiner letzten Verurteilung im Jahr 1999, zwei Jahre und drei Monate hinter schwedischen Gardinen verbringen müssen.

Gestern saß er jedoch erneut auf der Anklagebank des Schöffengerichts in Unna: Wegen Betruges sowie des Erwerbs und Weiterverkaufs von Marihuana. Zwischen Dezember 2006 und März 2007 hatte der Beschuldigte von einem einschlägig bekannten Dealer, Mengen von Marihuana zwischen 20 und 100 Gramm erworben, sowie diese zum Teil weiterverkauft. Ein Tatbestand, den der 33-jährige zunächst leugnete.

Richter Jörg Hüchtmann ermahnte ihn daraufhin mit deutlichen Worten: "Erzählen Sie mir nicht, das wäre alles für den Eigenkonsum innerhalb von zwei Wochen bestimmt gewesen. Sie wären der erste Mensch den ich hier vor Gericht habe, der mehr als zehn Gramm Hasch am Tag rauchen würde."

Angesichts einer solchen unglaubwürdigen Geschichte, gestand der Angeklagte schließlich die Vorwürfe in vollem Umfang. Vier Anklagen wegen Internet-Betruges wurden allerdings eingestellt, mit Rücksicht auf die Tatsache, dass sie die Gesamtstrafe dadurch nicht wirklich erhöht hätten.

Richter Hüchtmann kam dem Antrag der Staatsanwaltschaft nach und verurteilte den beschuldigten Fröndenberger zu zwei Jahren auf Bewährung, mit Rücksicht auf dessen drei Jahre alten Sohn und einer in Aussicht stehenden Arbeitsstelle.

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Profi-Puppenspieler Käpt’n Blaubär gestaltet den Unterricht
Kuriose Puppen
So macht Unterricht Spaß. Statt sich mit Mathe oder Physik herum zu plagen, lernen die Schülerinnen des Wahlfachs „Darstellen und Gestalten“, wie man...
Gemeinde richtet Blick nach vorn
Kirche
2014 brachte zahlreiche Veränderungen, nun richtet die evangelische Kirchengemeinde Fröndenberg und Bausenhagen ihren Blick nach vorne. Auf der...
Wunsch: Ausbildungsoffensive auf die ganze Stadt ausweiten
„Work Well“
Zufrieden blickt die Stadtteilkonferenz West auf das erste Jahr ihrer Ausbildungsinitiative „Work well“. Eine Ausweitung auf ganz Fröndenberg und...
Fröndenberger fährt 800 Meter auf Bahn-Gleisen
Polizei
Die Dortmunder Polizei ist schon zu vielen Irrfahrten gerufen worden. Manche endeten im Schaufenster, andere in Wohngärten und einige selbst in...
Betrunkener fährt mit Auto in U-Bahn-Schacht in Dortmund
Irrfahrt
Irrfahrt mit Folgen: Weil er mit seinem Auto auf den Schienen strandete, hat ein Fröndenberger den U-Bahn-Verkehr in Dortmund für Stunden blockiert.
Fotos und Videos
Mendener Sport am Karnevals-Wochenende
Bildgalerie
Fotostrecke
Närrischer Nachwuchs
Bildgalerie
Kinderkarneval
article
976982
Geständnis rettete Fröndenberger vor Haftstrafe
Geständnis rettete Fröndenberger vor Haftstrafe
$description$
http://www.derwesten.de/wp/staedte/froendenberg/gestaendnis-rettete-froendenberger-vor-haftstrafe-id976982.html
2008-10-21 19:04
Fröndenberg