Das aktuelle Wetter Fröndenberg 18°C
Erhard Wagner

„Dritter Mann“ verlässt Sparkasse Fröndenberg

28.06.2012 | 12:00 Uhr
„Dritter Mann“ verlässt Sparkasse Fröndenberg
Erhard Wagner (Mitte) wurde gestern von Detlev Menges und Petra Otte (Vorstand), Michael Füchtey und Stephan Szidat (Kreditabteilung) verabschiedet.

Fröndenberg. „Ich habe immer gerne gearbeitet“, sagt Erhard Wagner. Doch nach 43 Jahren ist Schluss. Der 59-jährige Sparkassenbetriebswirt wechselt in die Ruhephase der Altersteilzeit. „Und darauf freue ich mich jetzt auch.“

Der gebürtige Fröndenberger war seit 1974 in der Kreditabteilung tätig, seit Ende 1995 bis 2008 als ihr Abteilungsleiter und seit 1997 parallel als Verhinderungsvertreter des Vorstandes. Der „dritte Mann“ geht. Die Nachfolge-Regelung ist interessant: Schon vor vier Jahren tauschten Wagners Stellvertreter als Leiter der Kreditabteilung, Michael Füchtey (47), und Wagner die Positionen: Wagner trat freiwillig ins zweite Glied.

Ein Wechsel, den auch rückblickend alle Beteiligten für richtig erachten. „Eine gute Nachfolgeplanung ist das, was wir bei unseren Kunden immer ansprechen“, ordnet Vorstandsvorsitzende Petra Otte ein. „Und wir haben das hier ganz wunderbar geschafft.“ Vier Jahre hatte Füchtey noch den erfahrenen Kollegen im Hintergrund. Einen Kollegen, der im Haus als „immer gut gelaunt, immer mit einem offenen Wort“ (Vorstand Detlev Menges) sehr geschätzt wurde. Sein Bauchgefühl zählte im Kreditgeschäft, seine Verlässlichkeit und seine klaren Aussagen auch.

In einer Feierstunde dankten Vorstandsvorsitzende Petra Otte und Vorstandsmitglied Detlev Menges Wagner für die jahrelange vertrauensvolle Zusammenarbeit. Nun hat Wagner mehr Zeit für Reisen, Haus, Garten und vor allem für seine Familie. Er ist verheiratet und hat eine Tochter. Die Sparkasse war übrigens nicht nur für das berufliche Glück verantwortlich, sondern auch für das private: Seine Frau Dolfa Schneider lernte er hier kennen, sie arbeitet auch bei der Sparkasse.

Birgit Kalle



Kommentare
Aus dem Ressort
Die Uhr tickt für schnelles Internet
Breitbandprojekt
Großflächig sind die beiden wichtigsten Ortseingängen von Ostbüren seit drei Wochen von Plakaten des Breitbandanbieters Muenet verziert. „Die Hälfte der nötigen Teilnehmer sind bereits zusammen - doch das reicht noch nicht!“, spornten die örtlichen Unterstützer gestern via Facebook erneut alle...
Ein Stück Heimat in fast jedem Auto
Wirtschaft
Der Geschäftsführer achtet genau drauf, dass die Kisten voll sind. Honsel habe ja nicht für leere Kisten angebaut, sagt Tim Siepmann. In der Tat: Die Produktion läuft so gut, dass sich das Unternehmen an der Wernher-von-Braun-Straße zehn Jahre nach dem Neubau schon wieder erweitert.
Entscheidung fällt um 0.12 Uhr mit dem 235. Schuss
Schützenfest
Das wird eine Regentschaft, in der mutmaßlich viel Musik drinsteckt: Frank Fälker und Katja Hinkelmann regieren die Hohenheider Adlerschützen.
Michael Rummenigge und Knop auf Gut Neuenhof
Charity-Golfturnier
Die großen Gewinner sind natürlich die Kinder, auch wenn bei den meisten Teilnehmern des Charity-Golfturniers auf dem Platz von Gut Neuenhof am Samstag der sportliche Ehrgeiz nicht ganz außen vor blieb.
VHS bietet im neuen Semester 550 Kurse an
Weiterbildung
Die Volkshochschule Unna-Fröndenberg-Holzwickede stellt sich noch stärker im Internet auf. Neben einer App gibt es auch den e-Katalog und die Webseite. Verstärkt sollen Teilnehmer sich online für die Angebote anmelden. Ab sofort liegt aber auch das gedruckte Programmheft für das neue Semester aus.
Fotos und Videos
Feuer zerstört Scheune
Bildgalerie
Großbrand
Teams bei der Streetbob-WM
Bildgalerie
Streetbob-WM
WM-Finale unter Zeltdach in Menden
Bildgalerie
Weltmeister