Das aktuelle Wetter Fröndenberg 2°C
Fröndenberg

Altenzentrum feiert seinen 35. Geburtstag

06.08.2008 | 18:31 Uhr

Fröndenberg. Seit nunmehr 35 Jahren werden im Schmallenbach-Haus Menschen betreut und gepflegt - ein Geburtstag, den es im großen Stil zu feiern gilt. Deswegen heißt auch das Motto "Lasst uns feiern, lasst uns lachen. ...

... Unser Fest soll Freude machen".

Und weil es bei hoffentlich strahlendem Sonnenschein viel mehr Freude macht zu feiern, verbindet die Pflegeeinrichtung ihren Geburtstag mit dem alljährlichen Sommerfest am 21. August.

Das Fest beginnt an diesem Tag um 14.30 Uhr auf dem Hirschberg mit einem ökumenischen Wortgottesdienst.

Anschließend ist Kaffeetrinken und Kuchenessen mit Unterhaltungsmusik angesagt. Im Rahmenprogramm haben sich der Kindergarten St. Josef, der Shanty-Chor Langschede, das Fröndenberger Katastrophen-Orchester und weitere Überraschungsgäste auf der Gästeliste eingetragen.

Zudem gibt es eine große Tombola und Informationsstände. Ab 17 Uhr stehen dann allerlei kulinarische Spezialitäten nach Art des Hauses auf dem Festplatz bereit.



Kommentare
Aus dem Ressort
Für Kriminalkomödie lange geprobt
Theater ohne Rahmen
Die große Theater-ohne-Rahmen-Fangemeinde hat schon darauf gewartet. Seit 20 Jahren kündigt die beliebte Theatergruppe immer im November ihr neues Stück an. Geprobt wird allerdings schon seit Ende der Sommerferien, damit ein knappes halbes Jahr später alles sitzt. 2015 wird ToR...
Dorffest für neues Löschfahrzeug
Feuerwehr
Dramaturgisch perfekt von reichlich Kunstnebel umqualmt rollte das feuerrote Löschmobil mit flackerndem Blaulicht majestätisch aus der Garage und gab im Abstoppen zweimal ein triumphierend-durchdringendes „Tatü-Tata!“ von sich. Szenenapplaus, „Bravo!“-Rufe und strahlende Gesichter vor dem...
Neue Orgel erklingt am 1. Advent
St. Marien
Während der Einbau der historischen Dinse-Orgel in der St.-Marien-Kirche bald abgeschlossen ist, hat der Orgelbauverein ein umfangreiches musikalisches Programm rund um die Einweihung am 1. Advent bekanntgegeben.
Wie sich Südwestfalens Bürger für Flüchtlinge engagieren
Flüchtlinge
Sprachkurse, Spenden und Wohnungen: Was der Staat allein nicht schafft, übernehmen in Südwestfalen die Bürger. Sie helfen den Flüchtlingen im Alltag, damit diese sich in Deutschland wohlfühlen können. Ein Überblick über beeindruckende Projekte aus der Region.
Ehrenamt als Kitt der Gesellschaft
Fröndenberg
„Ehrenamt ist, wenn jemand unentgeltlich die Ärmel hochkrempelt und los legt. Wenn jemand etwas umsonst tut – ohne Bezahlung“, definierte der Bürgermeister. „Umsonst – aber ich bitte Sie: nicht vergebens!“
Fotos und Videos
Streetbob-Spektakel in Winterberg
Bildgalerie
Streetbob-WM
Streetbob-WM in Winterberg
Bildgalerie
Streetbob-WM