Das aktuelle Wetter Fröndenberg 18°C
Fröndenberg

Altenzentrum feiert seinen 35. Geburtstag

06.08.2008 | 18:31 Uhr

Fröndenberg. Seit nunmehr 35 Jahren werden im Schmallenbach-Haus Menschen betreut und gepflegt - ein Geburtstag, den es im großen Stil zu feiern gilt. Deswegen heißt auch das Motto "Lasst uns feiern, lasst uns lachen. ...

... Unser Fest soll Freude machen".

Und weil es bei hoffentlich strahlendem Sonnenschein viel mehr Freude macht zu feiern, verbindet die Pflegeeinrichtung ihren Geburtstag mit dem alljährlichen Sommerfest am 21. August.

Das Fest beginnt an diesem Tag um 14.30 Uhr auf dem Hirschberg mit einem ökumenischen Wortgottesdienst.

Anschließend ist Kaffeetrinken und Kuchenessen mit Unterhaltungsmusik angesagt. Im Rahmenprogramm haben sich der Kindergarten St. Josef, der Shanty-Chor Langschede, das Fröndenberger Katastrophen-Orchester und weitere Überraschungsgäste auf der Gästeliste eingetragen.

Zudem gibt es eine große Tombola und Informationsstände. Ab 17 Uhr stehen dann allerlei kulinarische Spezialitäten nach Art des Hauses auf dem Festplatz bereit.


Kommentare
Aus dem Ressort
Unvergessliche Hits bringen Kulturschmiede zum Kochen
Fröndenberg.
Heiß her gegangen wäre es auch ohne die Musik: Aber die unvergesslichen Hits von ABBA brachten die Kulturschmiede am Samstagabend dann endgültig zum Kochen.
Frank Schmitt ist neuer König im Ruhrtal
Schützenfest
Die Königswürde als kleines Geschenk an sich selbst: zum runden Wiegenfest wollte Frank Schmitt unbedingt König im Ruhrtal werden. Und das gelang ihm auch am Freitag Abend unter der Warmener Vogelstange. Mit dem 432. Schuss erlegte er die Reste des Holzvogels. Anlass für diesen Ehrgeiz ist übrigens...
500. Trauung in der Kettenschmiede
Erfolgsgeschichte
Zum 999. und zum 1000. Mal „Ja, ich will“: Am Donnerstag fand die 500. Trauung in der Kettenschmiede statt. Wunder könne man nicht vollbringen, aber Norbert Muczka ist sich sicher: „Hier geschlossene Ehen halten länger.“
Fröndenberg und der Erste Weltkrieg
Ausstellung
17 Millionen Todesopfer hat der Erste Weltkrieg gefordert. In Fröndenberg sind 392 Gefallene und Vermisste namentlich bekannt. Das Stadtarchiv und der Heimatverein zeigen in einer gemeinsamen Ausstellung, wie der Krieg auch hier gewirkt hat: „1914-1918 Fröndenberg und der 1. Weltkrieg“. 150 Bilder...
Glas-Elefant nur ein Werk von vielen
Ausstellung
Der Glaselefant verfolgt Horst Rellecke. Das Los eines Künstlers, der in einem genialen Moment ein Werk für die Ewigkeit schuf und es nun Zeit seines Lebens wie eine Bürde mit sich herumschleppen muss.
Fotos und Videos
Teams bei der Streetbob-WM
Bildgalerie
Streetbob-WM
WM-Finale unter Zeltdach in Menden
Bildgalerie
Weltmeister
So feiern die Fans den WM-Titel
Bildgalerie
Autokorsos
Beste Orte in Südwestfalen
Bildgalerie
Freizeit