Das aktuelle Wetter Essen 20°C
Engagement

Zwölfjähriger Jonas aus Essen rettet Lebensmüden

09.10.2009 | 16:24 Uhr
Zwölfjähriger Jonas aus Essen rettet Lebensmüden

Essen. Jonas Mollinga ist erst zwölf Jahre alt und hat schon einem Menschen das Leben gerettet. Jetzt hat die Polizei das vorbildliche Verhalten des Jungen gewürdigt. Einen so jungen Lebensretter durften die Beamten noch nie auf der Wache begrüßen.

Eigentlich wollte der zwölfjährige Jonas Mollinga aus dem Südviertel nur den Hund des Nachbarn ausführen, doch diesmal wurde er auf der „großen Runde” mit Jack Russell Terrier Eli zum Lebensretter. Weil Jonas so rasch wie vorbildlich gehandelt hat, durfte er sich am Donnerstag im Polizeipräsidium umsehen - und der Presse erzählen, was am Nachmittag des 11. September geschah.

"Da ist etwas nicht in Ordnung"

Jonas Mollinga (12) aus Essen hat einen Lebensmüden gerettet. Foto: Arnold Rennemeyer

„Ich war mit Eli auf der Hundewiese am Moltkeplatz, als ich einen Mann entdeckte, der aus den Büschen an den S-Bahngleisen kam und nur Schuhe und Hose trug, sein Oberkörper war frei.” Jonas fand das seltsam und beobachtete den Mann weiter, der sich auf eine Bank setzte und alle Kleidungsstücke bis auf die Unterhose ablegte. „Da dachte ich, da ist etwas nicht in Ordnung.” Eli spielte gerade mit einem anderen Hund, und so wandte sich Jonas an dessen Besitzerin, fragte, ob sie ein Telefon dabei habe. „Hatte sie aber nicht, und da wollte ich schon in ein Lokal laufen, um da zu telefonieren.” Dann aber fand Jonas noch eine Hunde- und Handybesitzerin, die ihm helfen konnte.

Dass der Junge gar nicht erst versucht habe, den Mann anzusprechen, sei äußerst vernünftig gewesen, lobt Polizeipressesprecher Thomas Hemmelmann. Der 23-Jährige, der derzeit psychiatrisch behandelt wird, habe unter Drogen gestanden und offenbar geplant, sich das Leben zu nehmen. „Der lief auf den Schienen Richtung Hauptbahnhof.” Und er hatte Glück, dass Jonas und seine Helferin die Polizei alarmierten. „Die waren in nur zwei Minuten da!” Eine Aussage, die Hemmelmann besonders freut: „Können wir das bitte festhalten?!”

"Das sah aus wie bei Star Wars"

Die Beamten seien zum Gleis gerannt und hätten den lebensmüden Mann von den Schienen geholt, erinnert sich Jonas. „Das sah aus wie bei Star Wars.” Nach dem spektakulären Einsatz hätten zwei Kollegen ihm und seiner Helferin die Situation erklärt und ihre Personalien notiert. Jonas war noch auf dem Heimweg, da klingelte bei seiner Mutter das Telefon. „Wenn die Polizei wegen des Kindes anruft, bekommt man ja einen Schreck”, sagt Stefanie Mollinga. „Aber es hieß gleich: Ihr Sohn hat nichts ausgefressen, sondern sich großartig verhalten.”

Als Dankeschön durften sich Jonas, seine Schwester Johanna (9) und seine Mutter gestern die Einsatzleitstelle ansehen, außerdem bekam der Junge einen Anstecker, einen Polizeikugelschreiber und ein Taschenmesser. „Es hat bei uns Tradition, positives Verhalten zu bestärken, zumal wenn es sich um ein Kind handelt. Einen so jungen Lebensretter habe ich noch nicht erlebt”, betont Hemmelmann. Einen so bescheidenen findet man wohl auch kaum: Nur seiner Familie und seinem Freund Leo hatte Jonas bislang von diesem außergewöhnlichen Gassigehen berichtet.

Eine spätere Polizeikarriere kann sich Jonas, der die Klasse 7e des Maria-Wächtler-Gymnasiums besucht, trotz seines Einsatzes nicht vorstellen: „Mein Traumberuf bleibt Architekt - aber die Uniform finde ich toll!”

Christina Wandt



Kommentare
11.10.2009
15:33
Zwölfjähriger Jonas aus Essen rettet Lebensmüden
von Staudi | #9

Klasse Jonas !!! :-))

10.10.2009
13:06
Zwölfjähriger Jonas aus Essen rettet Lebensmüden
von linkswähler | #8

#6: Er hat in das Persönlichkeitsrecht eingegriffen?? Welcher Mensch hat bitte schön das Recht, sich selbst das Leben zu nehmen? Und wer hat das Recht, einen gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr vorzunehmen?

Es sollte mehr Menschen geben, die mit so offenen Augen durch die Stadt gehen, Respekt Jonas!

10.10.2009
07:15
Zwölfjähriger Jonas aus Essen rettet Lebensmüden
von dasKollektiv | #7

Wenn man vom Trauma des S-Bahnführers absieht, hat der Junge in das Persönlichkeitsrecht eines Menschen zu tief eingegriffen, naja zumindest die Beamten, kein Lob!

10.10.2009
00:10
Zwölfjähriger Jonas aus Essen rettet Lebensmüden
von TheRealThomasS | #6

Ich denke, er will dafür keine Geschenke .. welches Geschenk wäre denn überhaupt angemessen?

Viel wichtiger ist der Vorbildcharakter des Handelns.

09.10.2009
16:23
Zwölfjähriger Jonas aus Essen rettet Lebensmüden
von B.Schmitz | #5

Es ist doch toll, dass der Junge so schnell reagiert hat.
Wenn der junge Mann der sich umbringen wollte eine Familie hat, dann kann sie sich bei dem Jungen bedanken.

09.10.2009
16:06
Zwölfjähriger Jonas aus Essen rettet Lebensmüden
von liesa | #4

wenn der lebensmüde Mann eine familie hat,dann können die dem jonas als dankeschön was schenken..damit hat die polizei ja nix mit zutun..

09.10.2009
15:36
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #3

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

09.10.2009
15:35
Zwölfjähriger Jonas aus Essen rettet Lebensmüden
von dankzetch. | #2

... beim nächsten mal gibt es noch zwei Luftballons und eine Tasse !

09.10.2009
15:10
Zwölfjähriger Jonas aus Essen rettet Lebensmüden
von webuser | #1

Wahnsinn. Einen KUGELSCHREIBER!

Aus dem Ressort
Kontrolle beim Blitzmarathon in Essen endet mit einem Unfall
Blitzmarathon-Bilanz
Die Essener Polizei zieht eine Bilanz zum Bilanzmarathon: 9875 Fahrzeuge kontrollierten die Beamten, davon waren 213 Fahrer zu schnell unterwegs. Spitzenreiter war ein Fahrer auf der Wuppertaler Straße mit 109 statt 70 Stundenkilometern. Auf der Autobahn endete eine Kontrolle mit einem Unfall.
Lastwagen kommt von der Straße ab und steckt in der Böschung
Unfall
In Essen-Kuperdreh ist am Freitagmorgen ein Lastwagen vom Voßnacker Weg abgekommen. Seither steckt das Fahrzeug in der Böschung fest. Die Polizei hat die Straße für den Verkehr komplett gesperrt. Wie lange die Sperrung dauert und wie es zu dem Unfall mit dem Lastwagen kam, ist bislang unklar.
Seelsorger kritisieren Sky-Flatrate in Essener Uniklinik
Fernsehen
27,30 Euro pro Woche kostet Patienten die neue Entertainment-TV-Flatrate für Fernsehen und Telefon im Uniklinikum Essen. Das ist einfach zu viel, kritisiert das Klinikseelsorge-Team des Krankenhauses - gerade im Ruhrgebiet.
FDP-Politiker gegen "Kinder als Hilfssheriffs" der Polizei
Blitzermarathon
Der Essener FDP-Landtagsabgeordnete Ralf Witzel hat den „Blitzmarathon“ des Innenministeriums als „sinnlose Show-Aktion“ kritisiert, der mit einem viel zu hohen Personalaufwand einhergehe.
Offenbar Einigung auf sechs Standorte für Asylheime
Flüchtlinge
Die CDU und SPD haben sich offenbar auf sechs dauerhafte Standorte für Flüchtlingsheime in Essen geeinigt. Die bleiben auch dann im Blick, wenn am alten „Kutel“-Gelände die Erstaufnahme-Einrichtung des Landes für bis zu 800 Flüchtlinge entsteht.
Umfrage
Am Donnerstag/Freitag kontrolliert beim 7. Blitzmarathon in Essen wieder ein Großaufgebot der Polizei die Geschwindigkeit in der Stadt. Innenminister Ralf Jäger startet die Kontrolle um 7.30 Uhr in Kray. Wenn Sie alle Argumente abwägen: Glauben Sie, dass diese aufwendigen Kontrollaktionen zu mehr Sicherheit im Straßenverkehr führt?

Am Donnerstag/Freitag kontrolliert beim 7. Blitzmarathon in Essen wieder ein Großaufgebot der Polizei die Geschwindigkeit in der Stadt. Innenminister Ralf Jäger startet die Kontrolle um 7.30 Uhr in Kray. Wenn Sie alle Argumente abwägen: Glauben Sie, dass diese aufwendigen Kontrollaktionen zu mehr Sicherheit im Straßenverkehr führt?

 
Fotos und Videos
ThyssenKrupp Quartier und  Krupp-Park
Bildgalerie
Luftbilder
Essener Autokino aus der Luft
Bildgalerie
Luftbilder
Fanshop von RWE und BVB in Essen
Bildgalerie
Fanshop
Abends im Krupp-Quartier und -Park
Bildgalerie
Spaziergang