Zwei Essener Tankstellen in nur zwölf Stunden überfallen

Die Polizei Essen ermittelt nach Überfällen auf zwei Tankstellen.
Die Polizei Essen ermittelt nach Überfällen auf zwei Tankstellen.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Unbekannte haben am Samstag in Essen-Rüttenscheid und -Altenessen Tankstellen überfallen. Die Polizei prüft auch einen Zusammenhang der beiden Taten.

Essen.. Nach zwei Überfällen auf Tankstellen in Essen-Rüttenscheid und -Altenessen am Samstag sucht die Polizei Zeugen. Ein Überfall ereignete sich in der Nacht zu Samstag: Gegen 2.10 Uhr betrat ein Unbekannter den Verkaufsraum einer Tankstelle an der Müller-Breslau-Straße. Mit einer Schusswaffe bedrohte er die Angestellte (44) und forderte Bargeld. Währenddessen stand ein Komplize vor der Eingangstür Schmiere. Mit geringer Beute flohen die Täter zu Fuß.

Der Mann mit der Pistole war circa 25 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß. Er war schlank und sprach akzentfrei Deutsch. Zum Tatzeitpunkt trug er einen dunkelgrauen Kapuzenpulli und versteckte sein Gesicht hinter einem roten Tuch.

Ermittler prüfen Zusammenhang zwischen Überfällen

Am Samstagabend gegen 22.10 Uhr überfielen zwei Räuber eine Tankstelle an der Bottroper Straße. Sie bedrohten einen 57-jährigen Mitarbeiter mit einer Pistole und forderten Geld. Die beiden Unbekannten flüchteten mit dem Geld und einigen Stangen Zigaretten über die Bottroper Straße in Richtung Bottrop.

Ein Täter war circa 1,85 Meter groß, hatte dunkle glatte Haare und trug vor dem Gesicht ein dunkles Tuch. Bekleidet war er außerdem mit einer schwarzen Lederjacke. Der andere Räuber war circa 1,75 Meter groß, schlank und ebenfalls mit einem Tuch maskiert.

Die Fahnder des Kriminalkommissariats 31 gehen bei ihren Ermittlungen auch der Frage nach, ob es einen Zusammenhang zwischen den beiden Überfällen gibt. Zeugen können sich bei der Polizei Essen unter der Telefonnummer 0201-8290 melden.