Zur Person

Ethnologe und Kurator Henning Christoph.
Ethnologe und Kurator Henning Christoph.
Foto: Essen

Henning Christoph wurde 1944 in Grimma geboren und wuchs in Washington D.C. auf. Dort studierte er Ethnologie und Fotojournalismus. Seine Bilder veröffentlichte er u.a. in der New York Times, Geo und Stern.


Seit mehr als 35 Jahren reist Henning Christoph für seine Film- und Fotodokumentationen nach Westafrika. Im Jahr 2000 eröffnete er das kleine Soul of Africa Museum, an der Rüttenscheider Straße 36 als privates Museum.

Für die Erweiterungspläne bekommt Christoph auch von politischer Seite Rückenwind: Neben OB-Kandidat Thomas Kufen (CDU) und Bundestagsmitglied Dirk Heidenblut (SPD) ist auch NRW-Kulturstaatssekretär Bernd Neuendorf ein Fürsprecher.


Bei einer Sonderführung stellt Henning Christoph am Sonntag 26. April, um 14 Uhr die Ausstellung im Soul of Africa Museum vor. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Eintritt: acht Euro.