Zug mit Steinen beworfen und Reifen auf Gleise gelegt

Gleich zwei Mal kam es am Haltepunkt Kray-Süd am Donnerstag zu Vorfällen, bei denen Unbekannte einen Autoreifen auf die Schienen legten und eine Bahn mit Steinen bewarfen. (Archiv-Foto)
Gleich zwei Mal kam es am Haltepunkt Kray-Süd am Donnerstag zu Vorfällen, bei denen Unbekannte einen Autoreifen auf die Schienen legten und eine Bahn mit Steinen bewarfen. (Archiv-Foto)
Foto: Oliver Müller NRZ
Was wir bereits wissen
Die Bundespolizei fahndet nach bislang unbekannten Tätern, die am Donnerstagnachmittag eine Regionalbahn in Kray-Süd mit Schottersteinen beworfen haben. Wenig später kam es an gleicher Stelle zu einem weiteren Vorfall: Unbekannte legten einen Reifen mitsamt Felge auf die Gleise. Verletzt wurde niemand.

Essen.. Vermutlich mit Schottersteinen haben bislang unbekannte Täter am Donnerstagnachmittag am Bahnhof Kray-Süd eine Regionalbahn beworfen, die von Bochum in Richtung Essen unterwegs war. Dadurch zersplitterte die äußere Scheibe eines Abteilfensters. Die Innenscheibe wurde nicht beschädigt, wodurch auch niemand verletzt wurde.

Wenig später kam es an gleicher Stelle zu einem weiteren Vorfall. Gegen 19.25 Uhr überfuhr die Abellio-Bahn 89535 auf ihrem Weg von Iserlohn zum Essener Hauptbahnhof einen Autoreifen mitsamt Felge, den Unbekannte zuvor dort deponiert hatten. Am Zug entstand kein Schaden. In beiden Fällen wurde ein Strafverfahren wegen Gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet.

Die Bundespolizei sucht Zeugen, die Hinweise zu den Vorfällen geben können (kostenlose Servicenummer Tel.: 0 800 6 888 000).