Zentrale Infotage für Wechsel in die fünfte Klasse

Eltern, deren Kinder im Sommer in die fünfte Klasse wechseln, stehen vor der wichtigen Entscheidung, welche Schule die richtige ist. Auf zwei großen Infoveranstaltungen gibt die Stadt nützliche Tipps: am Samstag, 5. November, in der Zentralbibliothek an der Hollestraße, und am Samstag, 19. November, in der Altenessener Zeche Carl. Der Eintritt ist frei.

Welche Schulform, welche Schule?

Wer die Wahl hat, hat die Qual. In Essen gibt es eine Vielzahl weiterführender Schulen, die Auswahl ist deshalb nicht leicht und mit vielen Fragen verbunden: Welche Schulformen gibt es und wie unterscheiden sie sich voneinander? Welcher Bildungsweg ist der beste für mein Kind? Ist die Empfehlung der Grundschule bindend? Wie kann ich bei der Entscheidung für eine Schule vorgehen? Wie läuft der Übergang von der Grundschule in die weiterführende Schule ab? Diese und weitere Fragen will die Stadt mit den Infotagen beantworten.

Der Elterninformationstag für Schulen in der Stadtmitte und im Essener Westen findet am Samstag, 5. November, von 10 bis 12.30 Uhr in der Zentralbibliothek, Hollestraße 3 nahe dem Hauptbahnhof statt. Hier stellen sich vor: Berta-Krupp-Realschule, Burggymnasium, Frida-Levy-Gesamtschule, Gesamtschule Bockmühle, Gymnasium Alfred-Krupp Schule, Realschule Essen-West, Unesco Schule als Aufbaugymnasium ab Klasse 7 (G9) und das Viktoria-Gymnasium.

Am Samstag, 19. November, gibt es von 10 bis 12.30 Uhr in der Zeche Carl, Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, einen Elterninformationstag für Schulen im Essener Norden. Hier stellen sich vor: Franz-Dinnendahl-Realschule (Abzweig), Gertrud-Bäumer-Realschule, Gesamtschule Nord, Gustav-Heinemann-Gesamtschule, Gymnasium Essen Nord-Ost und das Leibniz-Gymnasium.