„Zeitgeist“ ist ab sofort eine weitere Anlaufstelle für Touristen

Seit Jahren kritisieren die ehrenamtlichen Gästebetreuer des HVV, die an Sonn- und Feiertagen mit ihrem Infostand auf der Mühlengrabenbrücke stehen, dass es in Kettwig keine öffentliche Anlaufstelle für Touristen gibt. Gerade in den Sommermonaten ist Kettwig ein Touristenmagnet - sie kommen mit dem Auto, der S-Bahn, mit dem Rad oder den Schiffen der Weiße Flotte Mülheim

Solch ein Touristikbüro fehlt zwar nach wie vor, aber neben den beiden Kettwigher Buchhandlungen Decker und Folgner auf der Hauptstraße bietet jetzt auch das Mitte 2014 eröffnete Geschäft „Zeitgeist Kettwig“ in der unteren Ruhrstraße ein umfangreiches Sortiment an Touristen-Informationen an.

Auf Initiative der Gästebetreuer wird Inge Steinbeck-Beckmann von „Zeitgeist“ ab sofort während ihrer Öffnungszeiten das Info-Material, das die Gästebetreuer immer sonntags am ihrem Stand anbieten, ebenfalls den Besuchern zur Verfügung stellen.

Dazu gehören der Kettwig-Wegweiser, die Info-Broschüren zum Sklupturenpark und zum Historischen Park. Außerdem sind dort Beschreibungen zu den vier Rundwanderwegen, Fahrradkarten zum Ruhrtalradweg und zum „PanoramaRadweg Niederbergbahn“, Informationen zum „Neanderland“, zur Route der Industriekultur und vieles andere mehr erhältlich.

Inge Steinbeck-Beckmann und ihre Mitarbeiterinnen können darüberhinaus auch sicherlich viele Fragen von Touristen beantworten, die Kettwig besuchen, denn das Leitungsteam der Gästebetreuer hat sie umfangreich in die neue Materie eingeführt. Die einhellige Meinung aller Kettwiger Gästebetreuer: Schön wäre es, wenn das Geschäft, das in zentraler Lage eine wichtige Anlaufstelle für die Touristen ist, auch sonntags geöffnet haben könnte.