Das aktuelle Wetter Essen 13°C
Kirche

Zahl der Kirchenaustritte geht in Essen zurück

08.03.2016 | 10:00 Uhr
Zahl der Kirchenaustritte geht in Essen zurück
Bei besonderen Ereignissen kommen auch heute noch zahlreiche Gläubige in die Kirche – oder vor sie: Unser Bild zeigt den Open Air Gottesdienst zu Fronleichnam 2014 auf dem Burgplatz in Essen.Foto: Sebastian Konopka

Essen.  Obwohl die Zahl der Kirchenaustritte 2015 in Essen deutlich zurückgegangen ist, schrumpfen die Gemeinden. Darum gehen die Amtskirchen neue Wege.

2615 Essener verließen im vergangenen Jahr die evangelische und katholische Kirche, 2014 waren es noch 3654. Erleichtert registriert man bei den Amtskirchen, dass die große Austrittswelle deutlich abgeebbt ist. Doch um die verbliebenen Gläubigen müsse man weiter werben, eine neue Ansprache finden.

Natürlich gebe es konkrete Anlässe oder Skandale, die zur Abkehr von der Kirche führen, doch häufig sei der Austritt „Ergebnis eines langen Prozesses der Entfremdung“, hat das Bistum festgestellt. So gibt es unter den 20 Gruppen, die dort ein neues Zukunftsbild entwickeln, auch eine „Initiative für den Verbleib in der Kirche“. Sie will mit Austrittswilligen über ihre Motive sprechen und wirbt für Transparenz, was die Verwendung der Kirchensteuern angehe.

Nichts löst ja so zuverlässig eine Kirchenflucht aus wie ein Dreh an der Steuerschraube. 2014 sorgte der automatische Einzug der Abgeltungssteuer für ein Hochschnellen der Austritte: 1873 Essener verließen da die katholische Kirche; 2015 waren es 1411. „Wir müssen die Katholiken erreichen, die sonst nur über den Gehaltszettel Kontakt zu uns haben“, sagt Bistumssprecher Ulrich Lota. Das gelinge über das Magazin Bene, das alle Mitglieder ins Haus bekommen; Jüngere spreche eher Facebook an.

Zulauf durch Flüchtlingsarbeit

Als moderne Missionierung will Lota solche Instrumente nicht verstanden wissen: „Die Botschaft ist einfach, dass die Kirche kein unbeweglicher Altherrenclub ist.“ In Essen zeige sich das an Gottesdiensten, „die zum Lebensrhythmus der Leute passen“, meint Stadtdechant Jürgen Cleve. Wie die Frauenmesse in Borbeck, die einmal im Monat dienstags um 18.30 Uhr gefeiert wird – quasi als After-Work-Messe.

Den größten Zulauf habe jetzt unverhofft die Flüchtlingsarbeit beschert: „Viele junge Leute wollen da mithelfen, weil sie eine Kirche erleben, die ganz nah bei den Menschen ist.“ Andererseits gebe es auch Mitglieder, die nachvollziehbare Gründe für ihren Austritt hätten. Cleve betont: „Die Freiheit der Menschen ist ein großer Schatz. Dazu zählt eben, dass man die Kirche verlassen darf; zumal der Eintritt ja nicht immer freiwillig ist.“ Übrigens gebe es in Essen noch immer mehr als 200.000 Katholiken.

Kettwig wechselte zum Kirchenkreis Essen

Auch der Sprecher des Evangelischen Kirchenkreises, Stefan Koppelmann wirbt dafür, auf Mitglieder zuzugehen, ohne ihnen hinterherzurennen. Die Facebook-Seite „Evangelisch in Essen“ ermögliche es, „eine Community aufzubauen und mit ihr nicht nur Oberflächlichkeiten, sondern auch berührende Geschichten zu teilen“. Wer mit herkömmlichen Formaten wie dem Sonntagsgottesdienst nicht zu erreichen sei, der könne im Netz abgeholt werden; aber eben nur, sofern er „der Kirche grundsätzlich positiv gegenübersteht“. Gleiches gelte für besondere Angebote von Krabbel-Gottesdiensten bis zum Tauffest für junge Erwachsene.

Dass 2014 gleich 1584 Essener die evangelische Kirche verließen, habe man der Abgeltungssteuer zu verdanken, betont Koppelmann. 2015 waren es noch 1192 Austritte und langfristig hoffe er wieder auf Werte um 700, 800. Schließlich könne man nicht immer auf einen so spektakulären Zuwachs hoffen wie zum Januar 2016: Seither zählt die Gemeinde Kettwig nicht mehr zu Mülheim/Ruhr, sondern zum Kirchenkreis Essen ; der hat nun mit einem Schlag 6000 Mitglieder mehr. Summasummarum 148.000.

Christina Wandt

Kommentare
08.03.2016
23:54
Zahl der Kirchenaustritte geht in Essen zurück
von Europeer | #3

Merkwürdig: An dem Missbrauch innerhalb der katholischen Kirche möchten sich einige Menschen wohl ewig "hochziehen", ´s macht ihnen wohl Spaß. Nur, um...
Weiterlesen

Funktionen
Fotos und Videos
Therapie auf dem Pferderücken
Video
Carolinenhof
Schlagerfreunde feiern bunt
Bildgalerie
Schlager
Kinder feiern sich
Bildgalerie
Weltkindertag
Herbstlicher Markt
Bildgalerie
Werden
article
11631568
Zahl der Kirchenaustritte geht in Essen zurück
Zahl der Kirchenaustritte geht in Essen zurück
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/essen/zahl-der-kirchenaustritte-geht-in-essen-zurueck-id11631568.html
2016-03-08 10:00
Essen, Kirche, Austritte, Steuer, Gemeinde
Essen