Das aktuelle Wetter Essen 6°C
Essen

Wo Burger „Geißbock“ und „Wurzelsepp“ heißen

31.10.2012 | 00:08 Uhr
Wo Burger „Geißbock“ und „Wurzelsepp“ heißen
Linda Fink kellnert am 29. Oktober 2012 im Burger Restaurant Hans im Glück in Essen Rüttenscheid. Foto: Sebastian Konopka / WAZ FotoPoolFoto: Sebastian Konopka

Was haben der „Geißbock“, der „Glücksschmied“ und der „Wurzelsepp“ gemeinsam? Sie sind alle umhüllt von einem Brötchen und finden sich auf der Speisekarte von „Hans im Glück“, dem neuen Burger-Grill-Laden an der Rüttenscheider Straße 203, der das „Oliv“ beerbt hat. Die Namen der Speisen klingen dabei nicht nur interessant, sondern erweisen sich auch nach der Bestellung als außergewöhnlich und Fast-Food-untypisch. Vorbei die Zeiten von schnöden Cheese- und Chicken-Burgern, denn sowohl die Namensgeber als auch die Köche von „Hans im Glück“ haben sich ziemlich viel einfallen lassen. So kommt der „Geißbock“ mit Ziegenkäse und Feigensoße, der „Glücksschmied“ mit Heumilchkäse und roter Pfeffersoße und der „Wurzelsepp“ ganz vegetarisch mit Walnuss-Bratling und Nüssen und Sprossen daher. Klingen alle zu gesund für Burger? Sind sie auch. Selbst die Mayonnaise enthält weniger Fett als üblich und ist, wie viele andere Soßen, hausgemacht. „Und die Brötchen können individuell ausgesucht werden; Sauerteigbrötchen, Vollkornbrötchen oder Sesambagel stehen zur Auswahl“, erklärt Geschäftsführer Darius Panah das Baukasten-Prinzip, das bereits in Köln, Wuppertal und zwei Mal in München aufging.

Wer bislang dachte, das Adjektiv „gesund“ würde nicht auf das amerikanische Traditionsgericht zutreffen, der wird bei „Hans im Glück“ eines Besseren belehrt. Aber warum der Name? „Wir möchten unseren Gästen mit unseren Burgern einen besonderen Moment des Glücks schenken“, erklärt Panah die Philosophie.

Von Julia Bodlin

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Richtfest für das neue Hallenbad auf dem Thurmfeld
Schwimmbad
Am Donnerstag wurde am neuen Hallenbad auf dem Thurmfeld Richtfest gefeiert. Der erste Eindruck: Ein echter Ersatz fürs Hauptbad wird es nie sein.
Prozess um Essener Kindsmord könnte neu aufgerollt werden
Gericht
Mitte der 80er Jahre wurde ein damals 21-Jähriger wegen Mordes an einem Kind in Essen verurteilt. Nun muss das Gericht eine Wiederaufnahme prüfen.
Zur Rettung der Stadttochter GVE bleibt nur wenig Zeit
GVE
Bis spätestens zum 12. März muss sicherstellen werden, dass die Stadttochter GVE finanziell liquide ist und bleibt. Andernfalls droht die Insolvenz.
Motorrad-Polizist (44) bei Unfall in Essen schwer verletzt
Unfall
Ein Pkw-Fahrer hat in Essen-Altendorf beim Linksabbiegen offenbar einen Motorrad-Polizisten übersehen. Der Beamte kam schwer verletzt ins Krankenhaus.
Rettungsmission für Rüttenscheider Oktoberfest beginnt
Oktoberfest
In dieser Woche führen Veranstalter und Stadt Gespräche, um Oktoberfest und Gourmetmeile zu sichern. Um die Verträge einzuhalten, ist Eile geboten.
Fotos und Videos
Campen im Ruhrgebiet
Video
Messe
Leser testen RWE-Monopoly
Bildgalerie
Rot-Weiss Essen
article
7247051
Wo Burger „Geißbock“ und „Wurzelsepp“ heißen
Wo Burger „Geißbock“ und „Wurzelsepp“ heißen
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/essen/wo-burger-geissbock-und-wurzelsepp-heissen-id7247051.html
2012-10-31 00:08
Essen