„Wir haben es geschafft!“

„Wir haben es geschafft! Im Jahr 2017 wird Essen zur „Grünen Hauptstadt Europas“. Ich freue mich sehr, dass es uns in Bristol gelungen ist, eine international besetzte Jury zu überzeugen und den Titel ,Grüne Hauptstadt Europas 2017’ nach Essen zu holen. Er ist die verdiente Anerkennung für den gelungenen Strukturwandel, und für unsere Ideen die Zukunft unserer Stadt zu gestalten. Der Titel ist ein Gewinn für alle Bürgerinnen und Bürger. Wir rücken damit nach dem Kulturhauptstadtjahr 2010 wieder in den Blickpunkt Europas und können aller Welt zeigen, wie wunderbar es sich hier inmitten der Metropole Ruhr leben lässt.

Mit dem Titel ,Grüne Hauptstadt Europas’ setzen wir Zeichen und zeigen Deutschland, Europa und der Welt, dass Essen in Sachen Lebensqualität viel zu bieten hat. Essen ist die drittgrünste Stadt Deutschlands und sogar die grünste Stadt Nordrhein-Westfalens. Auch bei vielen anderen Themenfeldern rund um umweltbewusstes, urbanes Leben hatte die Jury unsere Stadt ganz vorne auf dem Zettel. Auf dem Erreichten werden wir uns aber keinesfalls ausruhen. Wir haben uns ehrgeizige Ziele zur weiteren Verbesserung des Umweltschutzes und der nachhaltigen Entwicklung unserer Stadt gesetzt. Und davon werden alle Menschen in unserer Stadt profitieren.

Gleichzeitig wird der Titel dazu beitragen, dass wir von unseren europäischen Netzwerken noch besser profitieren und viele geplante Maßnahmen mit Förderungen der Europäischen Union noch besser umgesetzt werden können.

Im täglichen Handeln verinnerlichen

Aber klar ist auch: Um einer Vorreiterrolle für umweltfreundliches städtisches Leben gerecht zu werden, braucht es eine Stadtgesellschaft, die die Werte Klimaschutz und Umweltbewusstsein in ihrem alltäglichen Handeln verinnerlicht. Wir brauchen Sie für ein erfolgreiches Umwelthauptstadtjahr! Ich bin sicher: Wenn alle Akteure an einem Strang ziehen, profitieren wir noch weit über das Jahr 2017 hinaus vom Titel ,Grüne Hauptstadt’“.