Essen

Wie mutig! Mann überwältigt Messer-Angreifer am Essener Hauptbahnhof

Vielleicht wäre es am Sonntag am Essener Hauptbahnhof zu Verletzten gekommen, wenn ein mutiger Mann nicht eingegriffen hätte. (Symbolbild)
Vielleicht wäre es am Sonntag am Essener Hauptbahnhof zu Verletzten gekommen, wenn ein mutiger Mann nicht eingegriffen hätte. (Symbolbild)
Foto: iStock
  • Am Sonntag war ein verwirrter Mann mit einem Messer am Essener Hauptbahnhof unterwegs
  • Er bedrohte damit Reisende
  • Doch ein mutiger Düsseldorfer überwältigte den betrunkenen Mann

Essen. Brenzlige Situation am Essener Hauptbahnhof: Am frühen Sonntagabend lief ein verwirrter Mann an Gleis 11 mit einem Messer herum. Der Betrunkene bedrohte Reisende mit der Waffe.

Reisender überwältigte gefährlichen Messer-Bedroher

Doch als die herbeigerufene Bundespolizei am Gleis eintraf, war der Messer-Mann schon unter Kontrolle. Ein couragierter Düsseldorfer hatte den Mann, der 1,6 Promille intus hatte, schon überwältigt.

Durch sein mutiges Eingreifen wurde wahrscheinlich Schlimmeres verhindert, so die Polizei.

Verwirrter Mann hatte seine Medikamente nicht genommen

Der Mann mit dem Messer erklärte der Polizei später, dass er sich so verwirrt verhalten hat, weil er vergessen hatte, seine Medikamente zu nehmen.

Seine Mutter holte den 20-Jährigen später an der Polizeiwache ab. Ein Strafverfahren wegen Bedrohung hat er trotzdem am Hals.

(jgi)

Auch interessant:

Räuber schlagen mit Beil zu: Mann (23) in Essen-Altendorf wird verletzt

Verfolgungsjagd durchs Ruhrgebiet endet mit Unfall in Essen: Zwei Verletzte

Essener „Bandidos“ in der Defensive - die „Fat Mexican“-Kutten und Symbole wurden abgelegt