Wie fährt man immer an der Stadtgrenze entlang?

Die Route entlang der Stadtgrenze ist selbstverständlich nicht ausgeschildert. Es gibt sie nicht als offiziellen Radweg. Trotzdem gibt es ein ausgesprochen nützliches Hilfsmittel: Die Karte „Grenzerfahrung/Fahrradtour entlang der Stadtgrenze“, die die Stadtverwaltung herausgebracht hat, markiert genau diese Strecke. Die spiralgebundene Broschüre weist außerdem auf Sehenswürdigkeiten am Wegesrand hin. „Grenzerfahrung“ ist nicht im Buchhandel erhältlich, sondern gegen eine Schutzgebühr von einem Euro nur in der Touristikzentrale am Handelshof.

Sehenswürdigkeiten, die an der Grenze zu Gelsenkirchen und Bochum liegen: Der Nordstern-Park nördlich des Rhein-Herne-Kanals ist sozusagen das Zollverein Gelsenkirchens. In Wattenscheid lohnt ein Besuch des „Helfs Hof“, einem kleinen Heimatmuseum (In den Höfen, 02327- 33150); das Eisenbahnmuseum Dahlhausen bietet Geschichte zum Anfassen ( 0234 - 492516)