Wichtiger Sieg für die Konietzko-Elf

Fußball-Bezirksligist SC Werden-Heidhausen hat das Meisterschaftsspiel gegen Rhenania Bottrop 3:0 gewonnen - die Tore für den Gastgeber erzielten Nico Rüth (21./60.) sowie Heiko Wirtz (53.).

Das Team von Trainer Danny Konietzko hatte das Spiel gegen den 14. der Tabelle komplett im Griff. Weder bedurfte es einer Glanzleistung noch des Bohrens dicker Bretter – die Heimelf wurde in jeglicher Hinsicht ihrer Favoritenrolle gerecht.

Derzeit auf Rang sieben

Fußball-Obmann Freddy Akin fasste zusammen: „Wir haben heute einen Sechs-Punkte-Sieg eingefahren, für uns ein wichtiges Resultat, um nicht in den Abstiegsstrudel zu geraten.“ Denn der Klassenerhalt ist noch lange nicht in trockenen Tüchern. Und der siebente Tabellenrang täuscht - er liegt nur geringfügig vom unteren Tabellendrittel, das absteigt, entfernt.

In den zwölf ausstehenden Partien stecken für den Trainer und seine Mannschaft noch jede Menge Arbeit, die es zu erledigen gilt. Am Donnerstag heißt der Gegner Phönix Essen, rangiert einen Tabellenplatz hinter dem SC WH. Am Ostermontag reist die SG Altenessen zum Sportpark Löwental.