Werkschau angehender Regisseure am Pina-Bausch-Theater

Werden..  Einmal jährlich zeigen Folkwang-Regiestudenten aus den ersten drei Jahrgängen, an welchen Inszenierungen sie während des Semesters gearbeitet haben. Ihre Werke aus dem vergangenen Sommersemester präsentieren sechs angehende Regisseure nun am kommenden Samstag, 22. Oktober, im Pina-Bausch-Theater am Campus in Werden (ab 17 Uhr, Klemensborn 39).

Die Stücke sind in enger Zusammenarbeit mit den Studiengängen Schauspiel, Physical Theatre und Musical entstanden – und beschäftigen sich mit ganz unterschiedlichen Themen: In „Hunger“, in Szene gesetzt von Damira Schumacher, sucht der Protagonist etwa nach Essen und Anerkennung.

„Das Produkt“ von Regisseur Jakob Arnold etwa erzählt, wie sich ein Filmproduzent zusammen mit seiner Lieblingsbesetzung im totalen Chaos zwischen Terror und Selbstdarstellung verliert.

In „Der Schalter“, so wie Constanze Hörlin das Stück interpretiert, finden am Ende zwei Menschen zueinander, die einst aus völlig unterschiedlichen Lebenssituationen gekommen waren.

Das Stück „Die Möwe“ hingegen zeigt wiederum Menschen, die sich verpassen – und das gleich zweimal: Denn sowohl Selina Girschweiler als auch ihr Studienkollege Remo Philipp haben das Stück inszeniert. Jeder auf seine ganz eigene Weise.

Beratung: Nielebock und Lenz

Die Haltung von drei Soldaten zu Krieg und Frieden schließlich beleuchtet „Two Face – Politisches Stück“ (Alexander Olbrich).

Als dramaturgische und auch regietechnische Beratung standen den sechs angehenden Regisseuren in der Vorbereitung Professor Lisa Nielebock und Achim Lenz zur Seite, dennoch hatten die Studenten unterm Strich komplett freie Hand und haben die Inszenierungen gemeinsam mit den Darstellern der anderen Studiengänge durch die Bank auch selbst erarbeitet.

Studenten haben freie Hand

Die Stücke dauern jeweils etwa eine gute halbe Stunde, Eintrittskarten gibt es zum Preis von 5 Euro (ermäßigt 3 Euro) entweder an der Abendkasse, telefonisch unter 0201 49 03 231 oder auch per E-Mail an karten@folkwanguni.de