Welterbetag im Norden

Am Sonntag, 7. Juni, feiert das Welterbe Zollverein gemeinsam mit den anderen 38 Welterbestätten in Deutschland den Welterbetag. Auf der ehemaligen Zeche und Kokerei erwartet die Besucher zwischen 11 und 19 Uhr ein umfangreiches Programm mit vielen spannenden Ausstellungen und Führungen für Kinder, Familien und Erwachsene, kostenfreien Fahrten mit der Linie Welterbe Zollverein, einer Ringpromenaden-Rallye sowie Workshops und Konzerten.

Führungen zum Mitmachen im Denkmalpfad Zollverein geben der ganzen Familie spielerisch Einblicke in die Arbeitswelten der ehemaligen Zeche und Kokerei. Wer das Gelände per Rad erkunden möchte, kann sich an der Revier-Rad-Station ein Fahrrad ausleihen und entlang der Ringpromenade die Architektur und Industrienatur erkunden.

Vor elf Jahren riefen die Deutsche Unesco-Kommission und der Unesco-Welterbestätten Deutschland e. V. den bundesweiten Welterbetag ins Leben, der seitdem auch auf der Zeche und Kokerei Zollverein gefeiert wird. Das diesjährige Motto „UNESCO-Welterbe verbindet“ trifft auf das vielfältige Zollverein-Gelände besonders gut zu, denn dort verbinden sich Freizeit und Kunst, Kultur und Natur sowie Geschichte und Zukunft miteinander.

Eintritt: bitte Preise der einzelnen Veranstaltungen beachten.