Was für ein Service...

Wenn es schneit und die Temperaturen ins Minus rutschen, müssen Autofahrer auf dem Schuirweg im Essener Süden besonders vorsichtig sein. Weil es dort spiegelglatt werden kann. Und nicht immer sind die Räumfahrzeuge der EBE so schnell vor Ort wie es sich manche Anwohner wünschen.

Ein Anlieger fragte vor wenigen Tagen bei der EBE nach. Und das gleich mehrmals hintereinander. Schade nur, dass die Antworten so unterschiedlich ausfielen:

Antwort 1: Es wird nur bis Hausnummer 12 und 20 geräumt. Dahinter sei „Straßen NRW“ und nicht die EBE für den Winterdienst zuständig.

Antwort 2: Der Schuirweg wird doch auf der gesamten Länge von der EBE geräumt. Damit nicht zwei Kehrfahrzeuge für diese eine Straße ausrücken müssen.

Antwort 3: Der Schuirweg wurde am frühen Morgen geräumt.

Antwort 4: Nein, doch nicht. Der Streuwagen konnte erst um 7.20 Uhr vom Betriebshof losfahren.

Immerhin. EBE war stets um Antwort bemüht. „Richtig freundlich waren die“, erinnert sich der Anlieger. Was will man mehr...