Was an Karneval im Büro erlaubt ist

Drei Fragen zur jecken Zeit an Ulrich Kanders vom Essener Unternehmensverband.

Hat man als Jeck ein Recht auf einen freien Tag?

An den Karnevalstagen muss regulär gearbeitet werden. Der Arbeitnehmer hat nur dann einen Anspruch auf einen freien Tag, wenn der Arbeitgeber in den letzten drei Jahren immer an diesem Tag ohne Vorbehalt frei gegeben hat und dadurch eine sogenannte betriebliche Übung entstanden ist. Ansonsten müssen Karnevalsjecken ganz normal Urlaub nehmen.

Darf man dann wenigstens im Büro feiern?

Ob auf der Arbeit gefeiert werden darf, liegt im Ermessen des Arbeitgebers. Der Chef kann entscheiden, ob er z.B. ein Alkoholverbot am Arbeitsplatz ausspricht.

Darf man wenigstens im Kostüm auf der Arbeit erscheinen?

Der Arbeitgeber kann verlangen, dass sich seine Angestellten branchenüblich kleiden. Verstoßen Arbeitnehmer dagegen, kann unter Umständen eine Abmahnung folgen. Wir raten deshalb, sich rechtzeitig mit dem Arbeitgeber abzustimmen. Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass in typischen Karnevalsgebieten und „Grenzregionen“ oft kulante Regelungen getroffen werden.