„Von dieser Welt“ geht in Verlängerung

Foto: waz

„Von dieser Welt“ heißt die Fotoausstellung von Joachim Schumacher im Rundeindicker der Kohlenwäsche, die in die Verlängerung geht. Noch bis zum 1. Februar sind die Fotografien von Joachim Schumacher auf dem Welterbe Zeche Zollverein zu sehen.

Der im Saarland geborene und heute in Gelsenkirchen lebende Schumacher, der unter anderem bei Otto Steinert studierte, dokumentiert seit vier Jahrzehnten mit der Kamera die tiefgreifenden Veränderungen, die das Ruhrgebiet durchlebt hat. Seine beeindruckenden Momentaufnahmen in Schwarz-Weiß machten ihn dabei weit über die Grenzen des Reviers bekannt.

Die aktuelle Ausstellung präsentiert bisher nicht ausgestellte Arbeiten aus den Jahren 2000 bis 2014 und dokumentiert diesmal auch Schumachers Umgang mit der Farbfotografie.

Die Ausstellung ist täglich in der Zeit von 10 bis 18 Uhr zu sehen. Der Eintritt kostet 2 Euro.