VHS-Vortrag: Sich schützen vor Betrügern

Wie schütze ich mich vor Gewalt und kriminellen Übergriffen? Nach Angaben des Landeskriminalamts hat sich die Zahl der angezeigten Betrugsfälle zum sogenannten Enkeltrick in wenigen Jahren mehr als verdreifacht. Die Opfer sind fast immer ältere Menschen, denen vorgegaukelt wird, dass ein Familienmitglied in Not ist und dringend Geld benötigt. Da die Medien fast täglich über solche Verbrechen berichten, scheint es zunächst irritierend, dass der Enkeltrick noch immer ein „kriminelles Erfolgsmodell“ ist. Doch offenbar gehen die Täter raffiniert vor und wählen sich ihre Opfer gezielt aus.

Die Volkshochschule Essen bietet einen Vortrag an, in dem ein Experte über den Enkeltrick sowie andere verbreitete Formen der Betrugs- und Gewaltkriminalität aufklärt. Es werden Sicherheitsvorschläge und Vermeidungsstrategien vorgestellt.

Der Referent ist Polizeihauptkommissar a.D. und hat jahrelang in der verhaltensorientierten Prävention gearbeitet. Der Vortrag findet statt am Mittwoch, 15. April, 19 bis 20.30 Uhr und kostet 6 Euro. Anmeldung online im Internet unter www.vhs-essen.de.