Das aktuelle Wetter Essen 9°C
Polizei

Vermisste (27) aus Essen klingelt schwer verletzt an Heiligabend an Tür

30.12.2012 | 18:00 Uhr
Vermisste (27) aus Essen klingelt schwer verletzt an Heiligabend an Tür

Essen.   Eine vermisste 27-jährige Essenerin tauchte mit schweren Schnittwunden und Säureverätzungen an Heiligabend vor der Tür eines ihr völlig Unbekannten in Gütersloh auf. Die Polizei ermittelt. Bislang ist weder klar, was die Frau in Ostwestfalen machte, noch ob es sich um ein Kapitalverbrechen handelt.

Eine 27-jährige Essenerin hat in der Nacht zu Heiligabend schwer verletzt an einer Haustür in Gütersloh geklingelt. Das Bild, das sich dem Anwohner bot, muss erschreckend gewesen sein: Wie die ermittelnde Essener Polizei bestätigt, hatte die Frau zahlreiche Schnittwunden und Verletzungen, die durch den Kontakt mit Säure entstanden sind.

„Die Frau war am 21. Dezember vermisst gemeldet worden“, sagt Polizeisprecher Lars Lindemann. Zu den genaueren Umständen wollte er aus Ermittlungsgründen keine Angaben machen.

Offen bleibt so zunächst, wieso die Frau in Gütersloh auftauchte und ob es sich um ein Kapitalverbrechen handelt, oder die 27-Jährige sich ihre schweren Verletzungen selbst zufügte. Die Verletzte konnte bislang nicht befragt werden, sie liegt in einem Krankenhaus und ist nicht vernehmungsfähig. (wati)



Kommentare
30.12.2012
22:51
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #3

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

6 Antworten
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #3-1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #3-2

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Vermisste (27) aus Essen klingelt schwer verletzt an Heiligabend an Tür
von Hengsbach | #3-3

Eine sehr gute Frage!

Vermisste (27) aus Essen klingelt schwer verletzt an Heiligabend an Tür
von LilaLatzhose | #3-4

in dem von Ihnen erwähnten Artikel war auch die erste Frage "politisch motiviert"? Da musste ich doch beinah lachen. Noch ne gelesen, dass Rechte Migranten mit Säure angreifen. Das sind doch eigentlich immer interne Beziehungstaten -so wie fast alle Opfer mit Migrationsionshintergrund, die Kapitalverbrechen zum Opfer fallen. Und wenn wie in Bo ein Migrant droht, eine Politessen anzuzünden, dann hat er einen Grund dafür...wie man der Überschrift entnehmen konnte...der arme Mann war in Trauer.
Mich ärgern solche Artikel, die immer -je nach dem, von wem Straftaten ausgehen- schon an der Formulierung erkennen lassen, welche Straftaten politisch akzeptabel sind und welche nicht.

Man kann nicht alles haben...
von Kravattenmuffel | #3-5

Sind wir froh, dass in Ihrem genannten Beitrag zumindest jetzt offiziell erklärt wird, welch "Geistes Kind" dahinter steckt. Nicht, dass es da bis dahin so wirklich unklar war, aber es wahren immerhin "nur" Vermutungen. Und mit dieser Erkenntnis wird die Kommentarfunktion abgeknipst. So einfach ist das.

Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #3-6

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

30.12.2012
22:42
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #2

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

30.12.2012
18:37
Vermisste (27) aus Essen klingelt schwer verletzt an Heiligabend an Tür
von a_ha | #1

..sich selbst zufügte??
Wie muss man denn drauf sein, um sowas zu denken?

2 Antworten
Vermisste (27) aus Essen klingelt schwer verletzt an Heiligabend an Tür
von CarlosEsteban | #1-1

Haben Sie den Kommentar nur abgegeben, um überhaupt irgendetwas absondern zu müssen?
Selbst zugeführte, auch schwerste Verletzungen, sind tägliches Brot in jeder Unfallambulanz.
Da sollten Sie mal nicht das Denken verurteilen, sondern besser sich selbst für Ihren unqualifizierten Kommentar.

Vermisste (27) aus Essen klingelt schwer verletzt an Heiligabend an Tür
von a_ha | #1-2

Das mag vorkommen, in einem Bericht darüber hätte die Erwähnung der Unklarheit gereicht.
Ich erinnere mich an die Selbstverletzung, die als rechtsradikale Tat dargestellt wurde.
Da hat man die Möglichkeit der Selbstverletzung nicht erwogen.
Seltsam, nicht?

Aus dem Ressort
Florian Fitz will „Filme machen, in denen es um was geht“
Kino
Schauspieler Florian David Fitz spricht mit Kinogästen in der Lichtburg über das schwierige Thema Sterbehilfe und seinen neuen Film „Hin und weg“. Die Dreharbeiten sind für den 39-Jährigen auch eine „Übung im Loslassen“ gewesen.
Polizei fasst Jugendbande – jüngster Räuber 13 Jahre alt
Jugendkriminalität
Die Essener Polizei hat eine fünfköpfige Jugendbande festgenommen. Das Quintett hatte am Mittwoch zwei Jugendliche im Stadtteil Frillendorf ausgeraubt. Das jüngste Mitglieder der Straßenräuber-Bande ist 13 Jahre alt. Ein Täter wurde am Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt.
Das Fundament der Sportvereine bröckelt
Ehrenamt
Tausende Essener engagieren sich im sportlichen Ehrenamt. Doch es wird immer schwieriger, Menschen für die Tätigkeiten als Übungsleiter, Trainer oder Vorsitzenden zu begeistern. Die Gründe dafür sind vielfältig, fest steht aber: Ohne Freiwillige geht es auf keinen Fall.
Park-Stress durch Fußball-Fantalk in der 11Freunde-Bar
Parken
Ein Anwohner der Giselastraße in Essen beklagt die Fülle der reservierten Stellflächen für die Sport1-Sendung, die jeden Dienstag aus der Rüttenscheider 11Freunde-Bar ausgestrahlt wird. Dabei hat die Anzahl der Halteverbote abgenommen – und Alternativen gibt es kaum.
Vater stiftet seinen Sohn (7) zum Stehlen in dm-Filiale an
Hauptbahnhof
Ein Vater (30) hat seinen siebenjährigen Sohn zum Stehlen in die dm-Filiale im Essener Hauptbahnhof mitgenommen. Wie die Bundespolizei erklärte, soll der Mann die Sicherungsetiketten entfernt und das Kind dann die Waren eingesteckt haben. Dabei wurden sie jedoch von Zeugen beobachtet.
Umfrage
Zahlreiche Tierschützer, Parteien oder Hilfsorganisationen werben an Infoständen in der Fußgängerzone der Essener Innenstadt. Fühlen Sie sich dadurch gestört?

Zahlreiche Tierschützer, Parteien oder Hilfsorganisationen werben an Infoständen in der Fußgängerzone der Essener Innenstadt. Fühlen Sie sich dadurch gestört?