Vater droht Sohn mit dem Tod

Foto: Franz Luthe

Essen.. Beamte der Polizeiinspektion Süd haben in der Nacht zu Freitag in Holsterhausen einen alkoholisierten 49-Jährigen festgenommen, der bei einem Streit seinen 18-jährigen Sohn mit einer Waffe bedroht hatte.

Der Streit war ausgebrochen, als der 18-Jährige seinen Vater in dessen Wohnung an der Hans-Thoma-Straße besucht hatte. Als die Auseinandersetzung eskalierte und der 49-Jährige die Waffe zog, rief der Sohn heimlich den Polizei-Notruf 110 an. So konnten Polizisten mithören, wie der Vater abwechselnd drohte, seinen Sohn oder sich selbst zu erschießen. Die Polizei alarmierte das Spezialeinsatzkommando (SEK) und brachte versteckt Rettungskräfte in Stellung.. Polizisten schlichen sich ins Haus und konnten den Streit durch die Wohnungstür beobachten, die der Sohn vermutlich einen Spalt weit geöffnet hatte.

In einem günstigen Moment entschlossen sich die Beamten zum „Notzugriff“, statt auf das SEK zu warten. Sie überwältigten den 49-Jährigen. Bei der Festnahme wurde niemand verletzt. Die Waffe erwies sich als nicht scharf. Wegen seiner Selbstmorddrohungen wurde der Mann nach Angaben der Polizei in einer geschlossenen Psychiatrie untergebracht.