Unternehmenschef übergibt den Preis

Die städtisch-katholische Eichendorffschule in Schönebeck gehört zu den drei bundesweiten Projekten, die in diesem Jahr den Deichmann-Förderpreis für Integration aus den Händen von Heinrich Deichmann erhält.

Erst am Dienstag, 8. November, dem Tag der Preisverleihung, erfährt die Essener Grundschule, ob sie den ersten, zweiten oder dritten Platz errungen hat.

Der 1. Preisträger erhält 15 000 Euro, der 2. Platz ist mit 8000 Euro dotiert und der 3. Platz wird mit 5000 Euro belohnt.

Der Deichmann-Förderpreis für Integration wird seit 2005 deutschlandweit verliehen. Die Entscheidung über die Gewinner fällt eine prominente mehrköpfige Jury aus Politik und Wirtschaft.

Im Vorfeld werden auf Länderebene Regionalsieger gekürt. Die 16 Landessieger erhalten für ihr Engagement jeweils 1000 Euro.

Schirmherrin ist die türkischstämmige Moderatorin Nazan Eckes.