Das aktuelle Wetter Essen 14°C
Essen

Umwelt-Tisch gibt Stadt beim Radverkehr keine gute Note

05.02.2013 | 00:23 Uhr

Rein formal ist Dieter Küpper Sprecher des Runden Umwelt-Tisches Essen (Rute), doch beim Neujahrsempfang wird rasch klar, dass diese Bezeichnung zu kurz greift. Küpper, der die Veranstaltung moderiert, ist Kommunikator, Netzwerker, Ideengeber – und Zeitnehmer.

Denn im Verband Rute, der Ende des Jahres sein 20-jähriges Bestehen feiert, sind knapp 20 örtliche Umwelt- und Verkehrsverbände vertreten. Im Forum Kunst und Architektur kommen am Sonntag Vertreter aller Parteien, Mitarbeiter der Verwaltung und Umweltdezernentin Simone Raskob dazu. Der Raum ist gefüllt mit Kompetenz und Sendungsbewusstsein; und Küpper nimmt die Eieruhr, um sicherzustellen, dass kein Redner überzieht. Er selbst beschränkt sich auf den Hinweis, dass sich der Umwelt-Tisch selten auf rein politisches Terrain begebe, im Vorjahr aber von dieser Linie abgewichen sei, als es um die geplante Einsparung des Fahrradbeauftragten ging. Das abzuwenden, sei natürlich Aufgabe für ein Umwelt-Netzwerk; zumal Essen in puncto Fahrradfreundlichkeit Nachholbedarf habe.

Eine Einschätzung, die Jörg Brinkmann mit seinem Vortrag belegt: So habe Essen beim Klimatest 2012 des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) nur scheinbar akzeptabel abgeschnitten. „Vor 20 Jahren bekam Essen die Rostige Speiche, da hatten wir die Note 5,0. Nach zwei Jahrzehnten haben wir uns bloß auf eine 4 hochgearbeitet.“ Noch fühlten sich die Radfahrer als Verkehrsteilnehmer zu wenig akzeptiert und dadurch unsicher, die Radwege seien zu schmal, beim Winterdienst würden sie eh ausgespart: „Teils wird Schnee von der Fahrbahn auf den Radweg geschoben“, so Brinkmann, der dem ADFC Essen vorsitzt.

Weil Mobilität am Sonntag im Mittelpunkt steht, darf sich das Projekt „Mobilität Werk Stadt“ vorstellen, spricht Iko Tönjes vom Verkehrsclub Deutschland über Rad, Bus, Bahn. Doch auch die EnergieNetzRheinRuhr Genossenschaft „Enerrgisch“, die eine transparentere Energiepolitik fordert, kommt zu Wort. Und schließlich wird dafür geworben, im neuen Univiertel, „die Öffnung der Uni zur Stadt nicht wieder zu verriegeln“: Das Tortenstück vor dem Hörsaalzentrum am Rheinischen Platz dürfe nicht sechsgeschossig bebaut werden, sondern müsse Grünfläche bleiben. Solche Forderungen konnten nach den Reden gleich mit Ratsleuten aller Couleur und der Umweltdezernentin diskutiert werden.

Christina Wandt



Empfehlen
Lesen Sie auch
Kommentare
Kommentare
autoimport
Umfrage
Firmenlauf, Rü-Cup oder Sommernachtslauf in Überruhr: Wegen der Sturmfolgen erhalten viele Veranstaltungen in Essen keine Genehmigung und müssen abgesagt oder verschoben werden. Haben Sie Verständnis dafür?

Firmenlauf, Rü-Cup oder Sommernachtslauf in Überruhr: Wegen der Sturmfolgen erhalten viele Veranstaltungen in Essen keine Genehmigung und müssen abgesagt oder verschoben werden. Haben Sie Verständnis dafür?

Captcha

Bitte übertragen Sie den Code in das folgende Feld:

Wort unleserlich? (Neuladen)

 
Fotos und Videos
Erinnerungen an den ersten Schultag
Bildgalerie
i-Dötzchen
Krayer Kinderfest
Bildgalerie
Großes Kinderfest
Die Lokwerkstatt der Bahn
Bildgalerie
WAZ öffnet Pforten
Schnippeln für den guten Zweck
Bildgalerie
Lebensmittel
Aus dem Ressort
Essener EBE-Betriebsrat klagt: Wir wurden ausgeschnüffelt
Affäre
Arbeitnehmervertreter drohen juristische Schritte an. Die Geschäftsführung weist dies zurück und bestätigt erneute, teils anonyme Vorwürfe, denen man nachging. Das Ergebnis soll in Kürze vorliegen.
100 besondere Orte in Essen – alle Bildergalerien zur Serie
Essen entdecken
So schnell kommen Sie nicht rum in der Stadt: Wir haben für Sie zu (fast) jeder Folge unserer Serie "Essen entdecken" eine Bildergalerie zusammengestellt. Hier finden Sie eine Übersicht aller Galerien, Sie können sich von Ort zu Ort klicken, sich aktuelle Fotos und Archivbilder anschauen.
Kein Zugticket - Rauschgifthändler aus Wesel fliegt auf
Polizei
Ein mutmaßlicher Rauschgifthändler aus Wesel fuhr ohne Ticket mit dem Zug nach Essen. Weil er Kontrolleure anlog, riefen sie die Polizei. Sie fand bei ihm Marihuana, eine Feinwaage und einen Essener Haustürschlüssel. Es folgte eine Wohnungsdurchsuchung. Dort wurden noch mehr Drogen gefunden.
Kettensägen-Kunst als Dankeschön für Sturmhelfer
Moltkeviertel
Der neuer Vorstand des Bürgervereins Moltkeviertel möchte die Nachbarschaft noch weiter zusammenbringen. Als eines ihrer ersten Projekte haben sie einen Kettensägenkünstler engagiert, der den Sturm-Helfern aus einigen Baum-Überresten ein Denkmal fertigt.
Festival Temple Bar Open-Air kehrt auf den Salzmarkt zurück
Festival
Nach einjähriger Auszeit präsentieren sich am Wochenende wieder heimische Bands beim Temple Bar Open-Air in Essen. Die Veranstalter nehmen das Publikum mit auf eine akustische Achterbahnfahrt: Latinklänge mit Senderos, Dreckspop mit der Familie Staub und Indie mit The Great Faults.