Umeå wirbt mit Leidenschaft und Innovation

Umeå..  Die Schweden stehen zum zweiten Mal im Finale und landeten in der Vorauswahl der Jury auf Platz 3. Wir sprachen mit Sara Stenberg vom Bewerbungskomitee.

Was muss man über Umeå wissen, was zeichnet die Stadt aus?

Umeå in Nordschweden hat seine Einwohnerzahl in den letzten 50 Jahren auf 120 000 Einwohner verdoppelt und gehört zu den am schnellsten wachsenden Städten in Europa. Bis 2050 rechnet die Stadt mit 200 000 Einwohnern und setzt auf wirtschaftlich, sozial und ökologisch nachhaltiges Wachstum. In Umeå gibt es viele Plätze für Kultur und Unterhaltung, viel Natur und die malerischen Ume, die geduldig durch die Stadt fließt. Erwähnenswert sind auch die zwei Universitäten mit 37 000 Studenten. Umeå war 2014 Europäische Kulturhauptstadt und lebte dabei das Bewerbungs-Motto „Neugier und Leidenschaft“ vor.
Ein interessantes Detail zu Umeå?
Umeå ist die Stadt der Birken, allein 3000 gibt es in der Stadt.

Was wissen Sie über Essen?

Wir wissen, dass Essen Kulturhauptstadt 2010 war. 2014 waren wir mit einer Delegation in Essen. Und natürlich wissen wir, dass Essen ein starker Bewerber im Finale um den Titel „Grüne Hauptstadt 2017“ ist.

Warum wird Umeå Grüne Hauptstadt?

Umeå ist eine progressive, leidenschaftliche und innovative Stadt. Eine Studie in 80 Städten hat ermittelt, dass unsere Einwohner das höchste Bewusstsein für Umweltschutz haben. Umeå hat viel in grüne Infrastruktur investiert, von einem modernen Heizsystem über Elektrobusse, neue Parks und eine Wander- und Radbrücke über den Fluss Ume. Damit hat sich die Stadt gezielt ein weiteres kleines grünes Reservat geschaffen.