Ulla Hahn liest im Medienforum

Mit Ulla Hahn kommt am Mittwoch, 25. Februar, um 19.30 Uhr, eine vielfach ausgezeichnete Autorin ins Medienforum des Bistums Essen, Zwölfling 14. In der Reihe „BücherLeben“ liest sie aus ihrem Roman „Spiel der Zeit“.

Wie auch in den Vorgängern der autobiografisch gefärbten Romanreihe verwebt Ulla Hahn Erfindungen mit ihren eigenen Erfahrungen, ihre Befreiung aus dem rheinisch-katholischen Arbeitermilieu.„Spiel der Zeit“ ist dabei ein Entwicklungsroman vor den Kulissen der radikalen Umbruchphase der Bundesrepublik. Nach „Das verborgene Wort“, für das Hahn 2002 den Deutschen Bücherpreis erhielt, und „Aufbruch“, dem zweiten Teil der Trilogie, entlässt Ulla Hahn ihre Protagonistin Hilla Palm diesmal ins Köln der turbulenten 68er-Jahre. Nachdem das Arbeiterkind der Provinz den Rücken kehrt, erkundet Hilla als Studentin die Welt der Sprache und genießt die Freiheit des Denkens. Sie möchte ankommen, heimisch werden, doch ihre Vergangenheit hindert sie am Vorwärtskommen. Erst als ihr die große Liebe begegnet, findet sie die Kraft, auf alte Verletzungen zu blicken.