Ukulelen der Marke „Eigenbau“

Burgaltendorf..  Das dürfte ein wahrlich spaßiger Abend werden, denn bereits das Thema verspricht einiges: „Ich hab zuviel Angst vor meiner Frau“ heißt es bei der nächsten Veranstaltung von „Texte & Töne im Turm“ am Sonntag, 26. April, mit der der Heimat- und Burgverein Burgaltendorf die achte Saison eröffnet (17 Uhr, Einlass ab 16.30 Uhr, Burgturm). Karten (5 Euro) gibt es im Vorverkauf in der Buchhandlung „Kleine Bücherwelt“ ( 0201 57 18 320) und an der Burg-Brücke (AK).

Zu Gast diesmal ist der seit ganz langen Jahren in Burgaltendorf lebende Ukulele-Spieler und Ukulele-Bauer Gerd Ebeler. Er spielt sie zur Untermalung von höchst launigen Otto-Reutter-Couplets aus den 1920er Jahren.

Keks- und Getränkedosen

Auf die Ukulele kam Ebeler bereits als Jugendlicher – weil seine Wanderklampfe seinerzeit nicht ins Reisegepäck passte. Nach seiner Pensionierung hat der Ingenieur sein musikalisches Talent wiederaktiviert und sogar angefangen, die eine oder andere Ukulele im Eigenbau selbst herzustellen – in zahlreichen Varianten, von der Keks- und Cola-Dose mit Beleuchtung bis zur urigen Zigarrenkiste mit einem eingebautem Verstärker und mehreren Lautsprechern statt Schallloch. Seine absolut originellen Instrumente haben bereits zahlreiche Käufer gefunden, darunter auch Liebhaber aus Italien, Spanien oder Irland.

Gemeinsam mit den „Ukulerikern“ aus dem Essener Unperfekthaus ist Gerd Ebeler mittlerweile regelmäßiger Backgroundmusiker in der Bochumer Comedyshow „NachtSchnittchen“ von Helmut Sanftenschneider. Also: hingehen.