Über die Frauenbilder in Mozarts Werk

„Mozart hat mich seit frühester Kindheit begleitet“, sagt Mojca Erdmann. Insofern präsentiert die junge Sopranistin, die 2011 bereits als „Zerlina“ in „Don Giovanni“ ihr Debüt an der New Yorker Metropolitan Opera gab und dort auch ein Jahr später die Susanna in „Le nozze di Figaro“ sang, in der Philharmonie Essen nun ein Programm, das ihr besonders am Herzen liegt: Am Samstag, 11. April, um 20 Uhr ist sie gemeinsam mit dem Pianisten Malcolm Martineau mit einem außergewöhnlichen Mozart-Liederabend zu erleben.

„Von heißer Fantasie“, unter diesem Titel wird Klaus Bertisch, Chefdramaturg der Amsterdamer Nederlandse Opera, das Konzert exklusiv für Essen szenisch gestalten. Dafür hat er ein Programm zusammengestellt, das sich mit den unterschiedlichen Frauenbildern in Mozarts Liedern – vom kindlich-naiven Mädchen bis zur reifen, weisen Frau – auseinandersetzt.