Über 800 Boote starten bei der KRG

Bei der Kettwiger Rudergesellschaft ist am kommenden Wochenende 30./31. Mai mal wieder mächtig was los. Die 48. Kettwiger Kinderregatta steht auf dem Programm. Regattaleiterin Sybille Meier freut sich über ein prall gefülltes Programm. 40 Vereine aus NRW werden in den drei ausgeschriebenen Wettbewerben Slalom, Lang- und Kurzstrecke insgesamt 835 Boote zu Wasser lassen. Damit ist diese Nachwuchsregatta die unumstrittene Nummer eins im Land.

Los geht es auf der Ruhr am Samstag um zwölf Uhr mit den Slalomwettbewerben, wo der Nachwuchs im Einer durch einen Slalomparcours rudern muss. Geschicklichkeit und Bootsbeherrschung stehen hier im Vordergrund. Die Kombination aus Kraft, Kondition und Technik ist ab 14.30 Uhr bei den Langstreckenwettbewerben über 2000 Meter und 3000 Meter gefragt. Um neun Uhr ertönt am Sonntag das erste Startkommando über die 1000 Meter Rennstrecke. Während der Regattazeiten ist die Ruhr für den allgemeinen Schiffsverkehr im Bereich der Regattastrecke gesperrt. Das Passieren ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Ferner sind Radfahrer auf dem Leinpfad im Bereich des Bootslagerplatzes aufgefordert, ihr Rad zu schieben.