Top-Burger des Ruhrgebiets kommen aus Essen

Apostolos Babalitis wird von Physiotherapeut Jesus Telleria geknetet.
Apostolos Babalitis wird von Physiotherapeut Jesus Telleria geknetet.
Foto: Essen
Was wir bereits wissen
In Essen ist was los: Bei Handarbeit wird für den guten Zweck massiert. Im Tofino gibt es die besten Burger der Region.

Essen.. Es wurde geknetet und massiert und am Ende waren in der Rüttenscheider Physiotherapie-Praxis „Handarbeit“ 4510 Euro für den guten Zweck zusammengekommen. Drei Stunden lang hatte sich das Team von Costas Karamandis und Sven Kaufmann zur Verfügung gestellt. Jeder massierte Gast warf einen Geldbetrag seiner Wahl in eine Box. Für die Damen gab es neben der Massage eine Rose. „Ein tolles Ergebnis meiner Mitarbeiter“, sagte Costas Karamandis, der auch selbst massierte. Der Erlös der Aktion, bei der die Freddy-Fischer-Stiftung als Partner agierte, fließt in die Therapiearbeit und Betreuung der Kinder des Spatzennestes in Altenessen.


Die neue Ausgabe des Magazins „Ruhrgebiet geht aus“ ist im Handel. Und wer schneidet gut ab? Essen! Die erste Burger-Rangliste des Ruhrgebiets führt das „Tofino“ von Patrick Winter im Südviertel an. Außerdem ganz vorne: Das „La Grappa“ (Südviertel) in der Rubrik „Ristoranti“, der Bonner Hof (Kettwig/„Mediterran“), das Hugenpöttchen (Kettwig/„Schlösser & Burgen“) und das Casino Zollverein (Katernberg/„Industriekultur live“). Na dann guten Appetit.

TV-Auto-Experte Jan Stecker kommt nach Essen

Die Kosmas und Damian Gmbh, die Beteiligungs- und Entwicklungsgesellschaft für die katholischen Krankenhäuser im Bistum Essen, hat einen neuen Aufsichtsratvorsitzenden: Dr. Rudolf Kösters löst Markus Potthoff ab. Volkswirt Kösters war von 2006 bis 2012 Präsident der Deutschen Krankenhausgesellschaft, wurde Ehrenpräsident der Gesellschaft und konnte von Bischof Franz-Josef Overbeck für die neue Aufgabe gewonnen werden.


TV-Auto-Experte Jan Stecker kommt am Donnerstag nach Essen. Stecker besucht die „Car Late Night“ von 19 bis 23 Uhr im Autohaus Carmeleon im Gewerbegebiet Ernestine in Frillendorf. Die Autoverkäufer bietet wenige, aber dafür besondere Modelle an: Unter anderem führen sie einen historischen Ford von 1932 vor.