Tischtennis- Erfahrungen

Anfang der Saison hatte ich noch nachgerechnet: 16 Meiterschaften in Folge und unser Tischtennis-Team spielt Bundesliga! Nach den ersten vier Spieltagen weiß ich: Es wird mindestens 17 Jahre dauern. Vielleicht erinnern Sie sich: Wir hatten mit unserer Hobbytruppe vom TTV Altenessen das Abenteuer gewagt, uns für die Runde in der untersten Tischtennis-Liga anzumelden. Zurzeit sammeln wir allerdings keine Punkte, sondern vielmehr Erfahrung, reichlich Erfahrung. Was ich nach vier faustdicken Niederlagen bereits gelernt habe: Gegen einen 70-Jährigen zu gewinnen, ist in der untersten Kreisklasse alles andere als einfach. Von wegen altes Eisen, im Tischtennis gibt’s das nicht. Im Gegenteil, die können alle Tischtennis spielen! Bei uns fehlt da doch noch eine gewisse Präzision. Beim Fußball würde man sagen: Es fehlt das Spiel ohne Ball. Aber auch das mit Ball. An Aufmunterung mangelt es jedenfalls nicht. Als ich mich jüngst in einer Partie über meine Angaben beklagte, meinte mein Gegenüber nur: „Mach dir nichts draus, ich übe an meinen auch seit 30 Jahren und die sind immer noch Mist.“ Mag ja sein, aber ich habe davon fast keine bekommen. Ein anderer Gegenspieler tröstete mich: „Die ersten drei Jahre habe ich auch nix gewonnen.“ Ob das in den 50er oder 60er Jahren war, wusste er aber nicht mehr: „Jedenfalls nach dem Krieg.“ Sie sehen: der Humor kommt bei uns nicht zu kurz. Und bis ich keine vernünftigen Angaben hinkriege, lassen wir mal die Spinnerei mit Meisterschaften und Bundesliga und konzentrieren uns ganz auf die 3.Kreisklasse. Und, unter uns, Bundesliga wird doch auch überschätzt.