Das aktuelle Wetter Essen 4°C
Uni-Jubiläum

Thyssen-Krupp-Chef lobt Universität Duisburg-Essen

27.06.2013 | 18:12 Uhr
Thyssen-Krupp-Chef lobt Universität Duisburg-Essen
In Feier-Stimmung: Uni-Rektor Ulrich Radtke, NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze, Landesrektorenkonferenz-Vorsitzende Ursula Gather und Thyssen-Krupp-Chef Heinrich Hiesinger.Foto: Klaus Micke

Essen.  Mit einer ungewöhnlich persönlichen Rede lobte der Thyssen-Krupp-Chef Heinrich Hiesinger die Universität Duisburg-Essen. Er betonte beim Festakt anlässlich des Fusions-Jubiläums dabei besonders die Durchlässigkeit und Chancengleichheit, die die Hochschule biete.

Eine Gratulationsrede in überraschend persönlichem Ton hat Thyssen-Krupp-Chef Heinrich Hiesinger zum zehnten Geburtstag der fusionierten Uni Duisburg-Essen gehalten. Hiesinger sprach am Mittwochabend beim offiziellen Festakt der Hochschule vor rund 500 geladenen Gästen. Auch NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze und die Präsidentin der Landesrektorenkonferenz, Ursula Gather, waren vor Ort.

Durchlässigkeit und Chancengleichheit

Die Uni Duisburg-Essen hat sich Bildungsgerechtigkeit als eines ihrer Charakteristika auf die Fahnen geschrieben – an keiner Uni in Deutschland studieren mehr Frauen und Männer, deren Eltern keine Akademiker sind. In Duisburg und Essen sind es insgesamt rund 50 Prozent der Studenten. „Wir können stolz darauf sein, dass an dieser Universität so viele so genannte Erst-Akademiker studieren“, erklärte Hiesinger.

„Ich gehöre auch zu den Erstakademikern, denn meine Eltern hatten einen Bauernhof – in jeder Hinsicht war das fernab von der nächsten Universität.“ Hiesinger, Jahrgang 1960, hat an der Technischen Uni München Elektrotechnik studiert. „Die Uni Duisburg-Essen“, lobte Hiesinger, „macht möglich, was unsere Gesellschaft braucht: Durchlässigkeit und Chancengleichheit.“

Der Thyssen-Krupp -Chef hatte seine Festrede mit dem Titel versehen: „Uni Duisburg-Essen – der Hörsaal für unsere Wirtschaftskraft von morgen“. Hiesinger stellte klar: „Von keiner anderen Universität rekrutiert Thyssen-Krupp mehr Absolventen als von der Uni Duisburg-Essen.“

Verstärkt auf Vernetzung und Interdisziplinarität setzen

Hiesinger betonte das Forschungs-Engagement der Hochschule, zum Beispiel in den Nano-Wissenschaften: „Für die Wettbewerbsfähigkeit des Standortes Deutschland ist das Thema eine absolute Schlüsseltechnologie.“ Der Thyssen-Krupp-Chef lobte den Rektor der Uni, Ulrich Radtke, auch persönlich für dessen Aktivitäten im Einwerben um Fördergelder, zum Beispiel für das Deutschlandstipendium: „Die staatlichen Mittel reichen für die Unis nicht aus. Lieber Professor Radtke“, sagte Hiesinger, „Sie haben frühzeitig diese Herausforderungen erkannt und sich Alternativen zur staatlichen Finanzierung gesucht.“ Hiesiniger erinnerte an die Auszeichnung „Fundraiser des Jahres“, die Radtke im Jahr 2012 zugesprochen bekommen hatte.

Hiesinger mahnte an, künftig noch stärker auf Vernetzung und Interdisziplinarität zu setzen, besonders in den technischen Disziplinen. Nur so könne man weltweit langfristig konkurrenzfähig bleiben.

Uni-Rektor Ulrich Radtke betonte, dass die Uni Duisburg-Essen die „Chancen der Fusion genutzt“ habe: „Sie wirkte wie ein heilsamer Schock, weil sie alles in Frage gestellt hat und uns viel beweglicher gemacht hat.“

Martin Spletter



Kommentare
Aus dem Ressort
Mit dem Fahrrad über die Ruhr-Allee
Video
Videoblog
Auf der Ruhrallee in Essen fahren täglich mehr als 50.000 Autos. Nur die südliche Hälfte der Straße hat einen Radweg. Trotzdem fährt unser Rad-Reporter Martin Spletter über die Ruhr-Allee.
Rat beschließt Haushalt - 2015 fehlen 52,2 Millionen Euro
Kommunalfinanzen
Der Rat der Stadt Essen hat den Etat für die Jahre 2015 und 2016 beschlossen. CDU und SPD setzten mehr Geld für Kultur, Sport und Soziales durch. Die Opposition kritisiert: Schmerzhafte Einschnitte werden nur vertagt.
Nach eskalierter Nahost-Demo 45 Strafverfahren eingestellt
Justiz
Nach Verzicht auf Reizgas und Schlagstock auf der Doppel-Nahost-Demo in der Essener Innenstadt ist eine Rechnung nicht aufgegangen: Die meisten der 71 Verfahren wegen Volksverhetzung und anderer Delikte sind eingestellt worden.
2,7 Millionen Euro für Sozialarbeiter an Essener Schulen
Bildung
Nach Landesbeschluss kann ein Großteil der 77 Sozialarbeiter, die vom Jahr 2012 an in Essener Schulen gearbeitet haben, wieder beschäftigt werden. Das Land füllt damit eine Finanzierungslücke, die der Bund hinterlassen hat.
Neuheiten, Oldtimer und Formel 1 bei der Essen Motor Show
Motor Show 2014
500 Aussteller kommen zur Essen Motor Show 2014. Die Veranstalter erwarten 360.000 Besucher. Die Autoindustrie zeigt Neuheiten - so enthüllt Ford den neuen Mustang. Über 100 private Tuner präsentieren ihre Fahrzeuge. Zudem gibt es eine Ausstellung zur 80-jährigen Geschichte von Jaguar.
Umfrage
Welchem Wildtier sind Sie in einem dicht besiedelten Teil Essens schon einmal begegnet?

Welchem Wildtier sind Sie in einem dicht besiedelten Teil Essens schon einmal begegnet?

 
Fotos und Videos