Das aktuelle Wetter Essen 4°C
Stille Feiertage

Tanzverbot am Karfreitag - Essener Ordnungsamt kennt kein Pardon

26.03.2013 | 08:00 Uhr
DJs haben Gründonnerstag und Karfreitag Sendepause.Foto: Maxim Blinkov

Essen.  Das Essener Ordnungsamt warnt im Vorfeld, die Gesetzeslage am Gründonnerstag-Abend und Karfreitag unbedingt einzuhalten: Von Gründonnerstag, 18 Uhr, bis Karsamstag, 6 Uhr, sind öffentliche Tanzveranstaltungen untersagt. Auch dieses Jahr werden Mitarbeiter des Ordnungsamtes Kontrollen durchführen.

Am Gründonnerstag-Abend und Karfreitag kennt das Ordnungsamt kein Pardon. Amtsleiter Günther Kraemer wird auch dieses Jahr zu Ostern wieder seine Mitarbeiter nachts rausschicken, um das öffentliche Tanzverbot in Discos, Clubs und Kneipen an den stillen Feiertagen zu kontrollieren. Gesetz sei Gesetz. Betroffene Betreiber sollten sich unbedingt an die Vorgaben halten, um keine Bußgelder zu riskieren, warnt das Ordnungsamt schon im Vorfeld.

Von Gründonnerstag, 18 Uhr, bis Karsamstag, 6 Uhr, sind sämtliche öffentliche Tanzveranstaltungen untersagt. Vergangenes Jahr hielten sich jedoch nicht alle Essener Wirte an diese Bestimmung. Bei Kontrollen am Karfreitag stellte das Ordnungsamt fünf Verstöße fest, eine Veranstaltung im Club „Naked“ wurde von der Polizei sogar ganz beendet.

2000 Euro Strafe gezahlt

Für Geschäftsführerin Yu-Jin Chung hatte das teure Folgen: Knapp 2000 Euro habe sie an die Stadt letztlich als Bußgeld gezahlt. In diesem Jahr wird der Club in der Rottstraße am Karfreitag deshalb geschlossen bleiben, kündigt sie an. Zähneknirschend. Denn Clubbetreiber wie Frau Chung machen ihren Umsatz vor allem am Wochenende. Und gerade solche Tage wie Gründonnerstag und Karfreitag sind wegen des langen Wochenendes beliebte Partyabende für Nachtschwärmer.

Feiern an Karfreitag?

In Bremen und Bayern beispielsweise wurde das Tanzverbot an Ostern 2013 gelockert. Auch Yu-Jin Chung hält es nicht mehr für zeitgemäß. „Ich habe das Thema aber satt, werde mich beugen“, sagt sie. Einen entsprechenden Hinweis auf der Internetseite, der bis gestern für eine Veranstaltung am Karfreitag warb, nahm sie wieder von der Seite. „Das war ein Fehler“.

Kulturveranstaltungen bekommen Freifahrtschein

Dennoch hat sie den Eindruck, dass die Stadt erst in jüngster Zeit das Tanzverbot stärker kontrolliere. Aus Geldmacherei?, fragt sie. Ihr Bußgeld nämlich wollte Chung vergangenes Jahr gerne an eine gemeinnützige Einrichtung spenden, schlug sie der Stadtverwaltung vor. Die habe das abgelehnt. Das Ordnungsamt hat bereits im Vorfeld einschlägig bekannte Clubs angeschrieben und nochmals aufgeklärt. So könne sich niemand darauf zurückziehen, er habe das nicht gewusst, hieß es.

Bei den Kulturveranstaltungen in der Stadt erwartet das Ordnungsamt hingegen keine Probleme. Das Programm der Einrichtungen ob Theater, Oper oder Kino sei überprüft worden - ohne Beanstandungen. Über die Osterfeiertage gelten zudem besondere Bestimmungen nach dem Ladenöffnungsgesetz. So müssen am Ostersonntag Geschäfte des „täglichen Kleinbedarfs“ geschlossen bleiben. Darunter fallen Blumenläden oder Bäckereien und Konditoreien.

Janet Lindgens


Kommentare
31.03.2013
15:12
Tanzverbot am Karfreitag - Essener Ordnungsamt kennt kein Pardon
von Karl-Napp | #47

Bei uns gab es heute frische Brötchen trotz Ostersonntag. Allerdings unter der Prämisse, dass diese dort als Frühstück verkauft werden, welches dort verspeist werden muss. Was man nicht aufbekommt, kann man natürlich mitnehmen.
Als Zugabe gab´s dann bei den Brötchen ein Päckchen Butter und eine Tasse Kaffee. Das gehört zu einem Frühstück nunmal dazu.

29.03.2013
15:42
Tanzverbot am Karfreitag - Essener Ordnungsamt kennt kein Pardon
von Modgar | #46

Dazu sage ich jetzt mal einfach nur folgendes: http://www.modgar-bloggt.de/2013/03/zum-tanzverbot-karfreitag.html

1 Antwort
!?
von 1980yann | #46-1

Natürlich kann man christliche Feiertagstermine gegen neutrale ersetzen (etwa der erste Freitag nach Frühlingsanfang statt Karfreitag) ... der nicht-stille Karfreitag ist ja eher ein Kompromisangebot an die Kirchen. Die Kirchen würden weiterhin davon profitieren, dass ihr Fest mit einem gesetzlichen Feiertag zusammenfällt, auch ein erhöhter Schutz vor Ruhestörungen wäre denkbar. Den Atheisten ist es eigentlich schnurz, ob der gesetzliche Feiertag nun eine Woche früher oder später stattfindet, sie werden aber über eine unmittelbare (!) Rücksichtnahme hinaus nicht reglementiert.
Wenn ich karfreitags im Kino säße und lachte, wäre das doch nicht respektlos gegenüber einem Christen, der dieses Lachen gar nicht hören könnte.

29.03.2013
08:45
Tanzverbot am Karfreitag - Essener Ordnungsamt kennt kein Pardon
von STVhorst1986 | #45

Warum darf man hier eigentlich über das Tanzverbot an einem christlichen Feiertag nicht aber über einen Feiertagswusch anderer Religionen diskutieren? Die Frage stelle ich mal völlig wertfrei.

1 Antwort
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #45-1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

28.03.2013
21:59
Tanzverbot am Karfreitag - Essener Ordnungsamt kennt kein Pardon
von Sandy2007 | #44

@42:
Stellen Sie sich vor, es gibt Leute, die an diesen "heiligen " Tagen sogar arbeiten MÜSSEN. Auf die wird auch keine Rücksicht genommen.
Was das Tanzverbot angeht: Man kann alles übertreiben. In Discos, die nicht grade mitten in der Stadt liegen und somit Anwohner stören könnte, dürfte ruhig gefeiert werden. Aber nein..so wird wieder allen Menschen etwas aufgezwungen, ob sie nun an Ostern "glauben" oder nicht...

1 Antwort
Tanzverbot am Karfreitag - Essener Ordnungsamt kennt kein Pardon
von Karl-Napp | #44-1

So schaut´s aus. Hier zwingt eine Minderheit (die Karfreitagsbefürworter) einer breiten Mehrheit ihren Willen auf. Warum kann nicht jeder frei entscheiden, ob er an diesem tag lachen oder feiern will??
Wir haben sogar Karfreitag den Grill zur Feier des Tages angeschmissen. Kommen wir nun nicht in den Himmel?

28.03.2013
18:47
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #43

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

27.03.2013
19:54
Kleine Klarstellung
von vbrockho | #42

Kleine Klarstellung: Es gibt gar kein Tanzverbot an Ostern! Ostern ist das Freudenfest der Christen. Da darf, da soll natürlich gefeiert werden. Die Einschränkung gilt nur für die "Kar"-Zeit von Donnerstag- bis Samstagabend. Diese Tage sind der Leidens- und Totenzeit Christi gewidmet, haben also einen sehr traurigen Hintergrund.
Das weiß heutzutage keiner mehr. Unsere Kultur verdankt dem Christentum ein paar arbeitsfreie Tage zur (meist) schönen Frühlingszeit.
Wenn uns aber das Osterfest mit seinen Höhen und Tiefen nicht mehr wichtig ist, könnten wir doch eigentlich auch zur Arbeit gehen, oder?

4 Antworten
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #42-1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #42-2

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Tanzverbot am Karfreitag - Essener Ordnungsamt kennt kein Pardon
von Rike57 | #42-3

Klar darf am Ostern gefeiert werden.Ich bezog mich auf Karfreitag, Totensonntag und noch ein paar Trauerfeiertage.
Viele vergessen halt, dass es Glaubensgebunde Feiertage sind.Wenn die Kirchen diese Feiertage nicht begehen, es ganz einfache Wochentage sind und somit normale Arbeitstage! ;-))

Tanzverbot am Karfreitag - Essener Ordnungsamt kennt kein Pardon
von Karl-Napp | #42-4

So schaut´s aus. Hier zwingt eine Minderheit (die Karfreitagsbefürworter) einer breiten Mehrheit ihren Willen auf. Warum kann nicht jeder frei entscheiden, ob er an diesem tag lachen oder feiern will??
Wir haben sogar Karfreitag den Grill zur Feier des Tages angeschmissen. Kommen wir nun nicht in den Himmel?

27.03.2013
18:23
Tanzverbot am Karfreitag - Essener Ordnungsamt kennt kein Pardon
von Rike57 | #41

Ganz ehrlich? Ich bin froh, dass von denen, die hier schimpfen, weil sie mal Rücksicht nehmen sollen, keiner mein Nachbar ist.
Das Jahr hat 365 Tage, da wird es wohl nicht zu viel sein, wenn man an 4 Tagen im Jahr mal Rücksicht nimmt.
Von mir aus, können an diesen Tagen, Theater, Kinos usw.pausieren und zu machen.Da im TV auch nichts tolles angeboten wird, werde ich diesen Tag nutzen, um mich mal richtig auszuschlafen.Ich bin auch kein Kirchgänger, aber mir macht es nichts aus auch mal auf andere Rücksicht zu nehmen.Ich habe das noch von meinen Eltern gelernt.Man, man, man, hier will doch wohl keiner behaupten, an 365 Tagen Party machen zu müssen! Wer meint keine Rücksicht nehmen zu müssen, kann ja dann auch die Strafe zahlen. Immer diese Extrem Diskusionen hier.Habt Ihr keine anderen Sorgen und Probleme?
Glück auf und schöne relexe Feiertage! ;-))

1 Antwort
Tanzverbot am Karfreitag - Essener Ordnungsamt kennt kein Pardon
von Pase_Lacki | #41-1

Auf wen muss denn in einer Disco in einem abgelegenem Industriegebiet Rücksicht genommen werden?

Es geht doch nicht ums Tanzen. Es geht darum, dass es manchen Menschen (Blockwarten) ein Dorn im Auge ist, wenn andere Menschen etwas tun, was denen nicht passt. Es hat sie aber gar nicht zu interessieren, was andere Menschen machen, egal, ob es sich dabei um einen Mummenschanz der christlichen Sekten handelt oder anderen Götzenverehrungen.

Jeder sollte Rücksicht auf seine Nachbarn nehmen, nicht nur zu Ostern. Aber was das Tanzen in der Disco mit Rücksicht auf einen Kirchgänger zu tun, erschliesst sich mir nicht, falls nicht gerade mitten im Wohngebiet eine Riesensause stattfindet, das nervt dann die Anwohner aber auch an jedem anderen Sonntag oder Feiertag.

Ich glaube eher, es geht vielen Menschen um das Aufzwingen der eigenen Thesen gegenüber anderen. Wie sonst kann ich es mir erklären, dass für einen Sonntag solche Forderungen nicht laut werden?

27.03.2013
15:13
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #40

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

27.03.2013
12:16
Tanzverbot am Karfreitag - Essener Ordnungsamt kennt kein Pardon
von Pase_Lacki | #39

Wieso kann eigentlich am Karfreitag im Schauspielhaus Bochum mit "Out Of Body" ein Tanztheater stattfinden? Und im Tanzhaus nrw, in Düsseldorf ein Flamenco-Tanz-Abend?

Ich denke, da gilt Tanzverbot? Oder gilt der nicht für die Hochkultur?

Und wieso müssen dann an dem stillen Feiertag, den hier alle so fordern, die Kinos und Theater geöffnet haben? Ich denke, man soll in sich gehen? Und bleibt dann die Glotze mit ihrem Unterhaltungsprogramm auch bei allen "Christen" aus?

Ich bitte um Erklärung?

2 Antworten
Tanzverbot am Karfreitag - Essener Ordnungsamt kennt kein Pardon
von Pase_Lacki | #39-1

Hab ich mir fast gedacht, dass das mir keiner erklären kann.

Tanzverbot am Karfreitag - Essener Ordnungsamt kennt kein Pardon
von Pase_Lacki | #39-2

Immer noch nicht?

27.03.2013
12:08
Tanzverbot am Karfreitag - Essener Ordnungsamt kennt kein Pardon
von sternchen55 | #38

Warum bitte hat die Kirche einen solchen nicht mehr zeitgemäßen Einfluss?
Kirche fordert Rücksicht - OK. dann aber bitte soll die Kirche sich auch entsprechend verhalten und nicht nur für sich immer irgendwelche Sonderrechte inAnspruch nehmen.

Umfrage
Die A40 und A52 im Essener Osten sind seit Mittwochabend gesperrt. Dort muss ein alter Bergbauschacht verfüllt werden. Wie reagieren Sie?

Die A40 und A52 im Essener Osten sind seit Mittwochabend gesperrt. Dort muss ein alter Bergbauschacht verfüllt werden. Wie reagieren Sie?

 
Aus dem Ressort
Leiden mit Jesus auf dem Kreuzweg
Karfreitag
Karfreitag im Essener Ostviertel: Voller Emotionen stellen Mitglieder der Italienischen Gemeinde den Leidensweg des Heilands nach, der im Elisenpark gekreuzigt wird. Das Spektakel der 70 Darsteller geht vielen Zuschauern sehr nah
Verfolgungsjagd in Essen: Polizisten stellen Autodieb
Polizei
Zunächst mit dem Auto und dann zu Fuß floh ein Autodieb in Essen vor der Polizei.
Lieber AED als SPD
Kommunalwahl
SPD oder AED, Volkspartei oder Splittergruppe? Muhammet Balaban, der Spitzenkandidat der neuen Allianz Essener Demokraten, hat sich entschieden.
Nichts rollt mehr
Bergbauschacht
Die Sperrung der A40 und der A52 im Autobahnkreuz Essen-Ost sorgt für Dissens: Ginge es nach der Stadt, würde eine Spur wieder geöffnet. Rund 16 Tage sollen das Verfüllen des alten Schachts unter der A40 dauern.
Essener Ostermarschierer – lebenslang auf Friedensmission
Demonstration
Vor 30 Jahren war das Essener Friedensforum Teil einer Massenbewegung. Heute sind hier nur noch eine Handvoll Pazifisten aktiv. Monika Jennis (71) und Bernhard Trautvetter (59) etwa, sie sind auch beim Ostermarsch am kommenden Sonntag dabei.Der startetauf dem Willy-Brandt-Platz.