Neue Reihe „Katzen aus dem Sack“ im Chat Noir

Das Ensemble Unterwegs eröffnet am Sonntag, 11. Januar, die neue Reihe „Katzen aus dem Sack“ im Chat Noir.
Das Ensemble Unterwegs eröffnet am Sonntag, 11. Januar, die neue Reihe „Katzen aus dem Sack“ im Chat Noir.
Foto: Privat
Was wir bereits wissen
Mit einer neuen Veranstaltungsreihe meldet sich das Chat Noir zurück: Am Sonntag, 11. Januar, spielt zum Auftakt das Ensemble „Unterwegs“.

Essen-Rüttenscheid..  Nach fünf Jahren wird die Veranstaltungsreihe „Zwanzigfünfzehn: Wein und Wahrheit“ im Chat Noir am kommenden Sonntag, 11. Januar, abgelöst. Ab sofort heißt es dann „Katzen aus dem Sack“. Konzeptionell hält Olaf Meier, Betreiber des traditionellen Weinlokals, aber an Bewährtem fest und verspricht für die nächsten Wochen ein Wiedersehen mit vielen alten Bekannten.

Zum Auftakt spielt am Sonntag das Essener Ensemble „Unterwegs“, eine vierköpfige Formation aus Sopran (Barbara Schachtner), Violine (Eva Hennevogl), Viola (Friederike Holzapfel) und Violoncello (Anna Betzl-Reitmeier). Bekannt wurden die Musikerinnen durch ein Wanderprojekt im Jahr 2009, bei dem sie die Bühne gegen die Natur und andere inspirierende Orte in ganz Deutschland eintauschten, um dort zu spielen. Darüber entstand ein Dokumentarfilm; auch das ZDF, die Hörfunkprogramme von BR und WDR sowie die Süddeutsche Zeitung berichteten von den Aktivitäten des Ensembles.

Auf den Spuren der Liebe

In diesem Jahr erzählen die Musikerinnen jedoch nicht von den bisweilen beschwerlichen Stegen und Wegen ihrer musikalischen Walz, sondern begeben sich mit ihrem Programm „Auf den Spuren der Liebe“ auf ganz andere Pfade.

In einzigartigen Arrangements lassen sie Richard Wagners „Wesendonck-Lieder“, die dieser seiner Muse Mathilde widmete, und Robert Schumanns „Liederkreis op. 39“ – für dessen spätere Ehefrau Clara geschrieben – aufeinandertreffen. Die Gäste sind eingeladen, in eine Welt musikalischer Romantik einzutauchen. Wie gewohnt sind die Türen im Chat Noir bereits ab 18.30 Uhr geöffnet. Das Konzert beginnt um 20.16 Uhr.