Das aktuelle Wetter Essen 13°C
Comedy

Literatur unter Betäubung mit Markus Krebs in der Zeche Carl

03.10.2012 | 17:51 Uhr
Literatur unter Betäubung mit Markus Krebs in der Zeche Carl
Markus Krebs tritt am Donnerstag, 8. November in der Zeche Carl auf.Foto: Tanja Pickartz

Essen-Altenessen.   Der mit dem RTL Comedy Grand Prix ausgezeichnete Duisburger Comedian Markus Krebs tritt am Donnerstag, 8. November, in der Zeche Carl auf. Auf seine Ruhrpottart authentisch berichtet er am liebsten von Frauen, Fußball und Krimis. Lob bekommt er sogar von Kollegen wie Eckart von Hirschhausen und Kaya Yanar.

Er gehört zu den überraschenden Neuentdeckungen in der breiten Comedy-Szene und wurde für sein Programm direkt mit dem RTL Comedy Grand Prix geehrt: Jetzt macht der gebürtige Duisburger Markus Krebs am 8. November auf seiner Live-Tournee Station in der Zeche Carl. Mit seinem Debüt-Programm „Literatur unter Betäubung“ will der 41-jährige Comedian ein „Gag-Feuerwerk der Extraklasse“ zünden.

Markus Krebs ist ein Kerl, der zu sich passt. Einer, der weiß, wovon er redet. Weil er es erlebt hat. Er ist ein Kumpel-Typ, der eigentlich nur auf die schräge Bahn geraten konnte: „Mich haben sie in die Babyklappe gelegt. Also, von innen.“ Dieser liebenswerte Rowdy mit Sonnenbrille und Mütze, lässig sitzt er auf dem Barhocker, rutscht hin und her, erzählt von einem Bekannten, der beim Kniffel die „Chance“ gestrichen hat. Der ihm eigentlich bei Aldi einen Säulengrill reservieren sollte, aber bei der Sondernummer nicht durchkam. „Was für eine Sondernummer?“ - „Na, die 0800-2200.“ - „Das sind die Öffnungszeiten, du Vollpfosten.“

„Markus ist die absolute Comedy-Entdeckung des Jahres!“

Auf seine Ruhrpottart authentisch berichtet er am liebsten von Frauen, Fußball und Kriminalromanen. Oder von seiner früheren Wohngemeinschaft, in der die Abkürzung WG für „Wir gammeln“ stand. Wenn sie die Pfandflaschen weggebracht haben, konnten sie sogar eine Mallorca-Reise buchen. Markus Krebs mag sein Publikum und sein Anspruch ist es, richtig gut zu unterhalten. Selbst im Rettungsboot würde er den Ruderern wahrscheinlich noch Gags erzählen, nur damit sie durchhalten.

„Intelligente Komik. Markus ist die absolute Comedy-Entdeckung des Jahres!“ urteilten die etablierten Kollegen Eckart von Hirschhausen, Kaya Yanar und Cindy aus Marzahn bei der Verleihung des Preises, der auch ein Comedy Coaching in New York beinhaltet.

„Literatur unter Betäubung“ startet am Donnerstag, 8. November, um 20 Uhr. Die Eintrittskarten (Vorverkauf 18 Euro zzgl. Gebühren) sind bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und online unter www.planb-tickets.de erhältlich. Außerdem können die Tickets direkt bei der Zeche Carl unter 83 444 10 gebucht werden.



Kommentare
Aus dem Ressort
Das Fußball-Wohnzimmer in der 11Freunde-Bar ist zurück
Sport1-Talk
Endlich wieder Bundesliga. Endlich wieder sticheln im Büro, auf die arroganten Bayern schimpfen, die glücklosen Schalker bemitleiden. Schon nach dem ersten Spieltag leidenschaftliche Trainerdiskussionen führen. Es hat was gefehlt, trotz WM. Genau diese Gefühle bedient der Sport1-Fantalk.
Festival Temple Bar Open-Air kehrt auf den Salzmarkt zurück
Festival
Nach einjähriger Auszeit präsentieren sich am Wochenende wieder heimische Bands beim Temple Bar Open-Air in Essen. Die Veranstalter nehmen das Publikum mit auf eine akustische Achterbahnfahrt: Latinklänge mit Senderos, Dreckspop mit der Familie Staub und Indie mit The Great Faults.
Schnippeldisko – Slow Food Youth bringt Essen an die Messer
Schnippeldisko
Die „Schnippeldisko“ der Slow Food Youth in Essen machte auf Lebensmittelverschwendung aufmerksam. Besucher schnitten dabei gemeinschaftlich zu Musik Gemüse, dass sonst weggeworfen worden wäre.
Partyreihe 1Live Club am Samstag im Jeezus in Essen
Szene
Tito & Tarantula machen am Freitag Station im Turock. Im Anyway gibt es am Freitag Authority Zero. Die Partyreihe „1Live Club“ kommt am Samstag ins Jeezus. Einige Tipps fürs kommende Wochenende.
Essener verschicken das Lebensgefühl Rockabilly in die Welt
Szene
Stephan und Silke Stadie, die an der Theklastraße in Essen-Rüttenscheid den Laden „Red, Hot and Blue“ betreiben, führen gleichzeitig einen der weltweit größten Versandhandel für die Szene. Seit 2007 haben sie ein eigenes Label, das mittlerweile auch in Japan und Mexiko getragen wird.
Umfrage
Wie bewerten Sie das Umsonst-und-draußen-Stadtfest
 
Fotos und Videos